#Brandneu surprado und jeder Abend wird eine Überraschung

Nach etlichen Monaten Vorlaufzeit geht surprado an den Start. Das junge Kölner Unternehmen, das von André Scheidt, Andreas Schmitz und Sascha Zanti gegründet wurde, verspricht seinen Nutzern Überraschungsabende. Zum Start arbeiten die Rheinländer mit zahn Lokalitäten zusammen.
surprado und jeder Abend wird eine Überraschung

+++ Beim neuen Kölner Startup surprado geht es um Überraschungen. Konkret geht es um Überraschungsabende. “Bei surprado übernehmen wir eure kulinarische Abendplanung. Indem wir in unter 2 Minuten eure Vorlieben erfragen, befreien wir euch vom Planungsstress und schicken euch zu einem exotischen Gastronomen in eurer Nähe. Dieser erwartet euch mit einem mehrgängigen Überraschungsmenü, um euch von seiner Location zu überzeugen”, heißt es in der Selbstbeschreibung des Startups, das von André Scheidt, Andreas Schmitz und Sascha Zantis ins Leben gerufen wurde. Zum Start arbeiten die Rheinländer mit zahn Lokalitäten zusammen.

Kölle is e jeföhl – #Köln


In unserem Themenschwerpunkt Köln berichten wir gezielt über die Digitalaktivitäten in der Rheinmetropole. Mit über 650 Start-ups, 25 Gründerzentren, attraktiven Investoren und zahlreichen Veranstaltungen und Netzwerken bieten Köln und das Umland ein spannendes Ökosystem für Gründerinnen und Gründer. Diese Rubrik wird unterstützt vom Digital Hub Cologne und der Stadt Köln.

Foto (oben): surprado

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.