#DealMonitor Breuninger und Vorwerk stehen auf Mädchenflohmarkt und machen 5 Millionen locker – Alle Deals des Tages

Im aktuellen #DealMonitor (26. September), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Das Stuttgarter Startup Mädchenflohmarkt sichert sich eine Investition in Höhe von 5 Millioenen Euro.
Breuninger und Vorwerk stehen auf Mädchenflohmarkt und machen 5 Millionen locker – Alle Deals des Tages

Der heutige Mittwoch bringt endlich wieder Sonne ins Ruhrgebiet und viele neue Investments. Auf diese und auf die neusten VC-Deals im Lande werfen wir wieder einen Blick. Alle Deals der letzten 24 Stunden gibt es auch heute wieder kompakt im aktuellen #DealMonitor.

INVESTMENTS

Mädchenflohmarkt
+++
Catalpa, das Family Office der Familie Breuninger, investiert gemeinsam mit Vorwerk Ventures in Mädchenflohmarkt. Unbemerkt von der Szene investierte Catalpa 2017 erstmals in die Plattform für gebrauchte Klamotten. Insgesamt flossen zuletzt 5 Millionen Euro in das Startup – wie das Unternehmen auf Anfrage mitteilt. Catalpa hält nun 17,1 % an Mädchenflohmarkt, Vorwerk Ventures hält nun 35,2 %. Rund 100 Mitarbeiter arbeiten derzeit für Mädchenflohmarkt, das 2015/2016 in einer handfesten Krise steckte. Im laufenden Geschäftsjahr plant Mädchenflohmarkt einen Umsatz im zweistelligen Millionenbereich. Im Gegensatz zu früher, handelt die Jungfirma nun auch mit Waren unter 50 Euro Verkaufswert. Dafür erhebt Mädchenflohmarkt nun aber eine Mindestprovision von 9,90 Euro pro verkauften Artikel.

IDAGIO
+++ IDAGIO
, ein Streaming-Dienst für klassische Musik, bekommt für seinen Markteintritt in den USA von seinen bestehenden Investoren eine Finanzierung in Höhe von 10 Millionen Euro. Das Unternehmen zählt Nutzer in über 130 Ländern und erschließt sich nun weltweit einen der wichtigsten Märkte für Audio Streaming. Seit der Gründung im Rahmen der Salzburger Festspiele 2015 sammelte IDAGIO mehr als 20 Millionen Euro Venture Capital von namhaften Investoren wie Tengelmann Ventures, b-to-v und Macquarie sowie zahlreichen Business Angels ein.

Nightcorn
+++
Accel und Ridge Ventures investieren 4,5 Millionen US-Dollar in das Hamburger Video-App Nightcorn, das noch nicht gestartet ist. “Nightcorn is an upcoming streaming service that allows our customers to watch a wide variety of user generated content”, teilt das Startup in eigener Sache mit. Zuvor investierte bereits Benchmark in die Jungfirma, die von Alexander Klein geführt wird. Insgesamt flossen bereits 5,2 Millionen in Nightcorn.

aktiia
+++
Der Investor TransLink Capital aus dem Silicon Valley investiert 4 Millionen Franken (CHF) in das Schweizer Startup aktiia. Das Unternehmen erfindet mit seiner Technologie die Blutdrucküberwachung neu und will die Mittel für die Weiterentwicklung und Validierung der Algorithmen und Produktangebote sowie den Aufbau strategischer Partnerschaften nutzen. Aktiia wurde von Mattia Bertschi und Josep Solà gegründet.

Zencargo
+++ Picus Capital, das Investment-Vehikel von Alexander Samwer, investiert gemeinsam mit LocalGlobe (Lead-Investor), Samos Investments und MPGI, als Mato Peric, 4 Millionen Euro in Zencargo, einen “Digital Freight Forwarder” aus London.

VENTURE CAPITAL

Porsche Venture
+++ Porsche erhöht mit „Porsche Ventures“ seine Investitionssumme für Venture Capital-Aktivitäten um 150 Millionen Euro. Für die kommenden fünf Jahren hat sich das Unternehmen zum Ziel gemacht, Zugang zu Trends, neuen Technologien und Geschäftsmodellen zu sichern. Die angestrebten Beteiligungen von Porsche Ventures bauen unter anderem auf den bereits bestehenden Startup-Investment-Aktivitäten des Unternehmens auf.

:agile 
+++ :agile, der Corporate Accelerator und Inkubator von E.ON, unterstützt sechs neue Startups, die die Energiebranche transformieren. Zu den jungen Unternehmen gehört das Münchener Startup ChargeX, das eine “Mehrfachsteckdose” zum Aufladen von E-Autos erfunden hat. SMAP Energy analysiert das Nutzerverhalten der Stromkunden. Das Startup AMMP unterstützt den Betrieb von netzfernen Solar-Energiesystemen durch Fernüberwachung. Lancey bietet die erste elektrische Raumheizung mit integrierter Batterie an. Das ungarische Startup HeatVentors hat mit HeatTANK einen thermischen Wärmespeicher entwickelt, der auf einer Phasenwechsel-Technologie basiert. Das Dortmunder Startup Visensys stellt eine intelligente Bildverarbeitungssoftware bereit, die in der Lage ist, Bewegungen zu erkennen.

Tipp: Die Deals der Vortage gibt es im #DealMonitor-Archiv.

Achtung! Wir freuen uns über Tipps, Infos und Hinweise, was wir in unserem #StartupTicker im Laufe des Tages alles so aufgreifen sollten. Schreibt uns eure Vorschläge entweder ganz klassisch per E-Mail oder nutzt unsere “Stille Post“, unseren Briefkasten für Insider-Infos.

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): unsplash

Sümeyye Algan, Redakteurin bei deutsche-startups.de, mit Blick aufs Ruhrgebiet, seine Geschichten und Persönlichkeiten. Nach zwei Praktika bei der WELT in Berlin und dem WDR in Essen, arbeitete sie u.a. für den WDR und als freie Autorin für Informer Online.