#DealMonitor Berliner Bitcoin-Bank erhält Millionenfinanzierung – Alle Deals des Tages

Im aktuellen #DealMonitor (25. September), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Die in Berlin ansässige Blockchain-Bank Bitwala sichert sich eine 4 Millionen Euro Finanzierung.
Berliner Bitcoin-Bank erhält Millionenfinanzierung – Alle Deals des Tages

In Essen läuft die startupweek:RUHR auf Hochtouren und auch unser Postfach läuft seit heute morgen heiß. Jetzt werfen wir einen Blick auf die neusten VC-Deals im Lande. Alle Deals der letzten 24 Stunden gibt es auch heute wieder kompakt im aktuellen #DealMonitor.

INVESTMENTS

Bitwala
+++ Der bekannte Kapitalgeber Earlybird und Coparion investieren 4 Millionen Euro in das FinTech-Startup Bitwala. Das 2016 von Jörg von Minckwitz, Jan Goslicki und Benjamin P. Jones gegründete Unternehmen ist eine auf Blockchain basierende deutsche Bitcoin-Bank. Mit der Finanzierung will das Berliner Startup seine Angebotspalette ausweiten.

iFunded
+++
Die EVAN Group, das Immobilien und Venture Capital Unternehmen Treuenburg Group und die Bestandsinvestoren Michael Stephan, 32nd Floor, sowie die Venture Capital-Gesellschaft Creathor Ventures investieren 4 Millionen Euro in die Immobilien-Investment-Plattform iFunded. Das Unternehmen wurde 2015 von Michael Stephan gegründet, wurde 2016 aktiv als Investment-Plattform tätig und hat das Angebot Anfang 2018 auf institutionelle Investoren erweitert. iFunded plant mit der Finanzspritze sein Angebot für institutionelle Anleger auszubauen.

Klarx
+++ Target Global, Spreadshirt-Gründer Lukasz Gadowski sowie die Flixbus-Gründer Daniel Krauss, André Schwämmlein und Jochen Engert investieren 4 Millionen Euro in Klarx, eine Online-Mietplattform für Baumaschinen. Details zum Deal und zum Markt, in dem sich Klarx bewegt, gibt es im aktuellen ds-Podcast.

CloudStorm
+++ hub:raum, der Inkubator der Deutschen Telekom hubraum investiert gemeinsam mit PortfoLion, einem in Budapest ansässigen Risikokapital- und Private Equity-Fonds, in das ungarische Startup CloudStorm. Das Unternehmen erhält neben der Finanzierung Zugang zu Ressourcen der Deutschen Telekom in allen europäischen Ländern, in denen die Telekom präsent ist. CloudStorm wurde 2016 von David Salamon, Mihály Rozner und Bence Nagy gegründet.

e-bot7
+++
42Cap und die Bestandsinvestoren main incubator und ein Privatinvestor investieren 2 Millionen Euro in das KI-Startup e-bot7.  Das Unternehmen wurde 2016 von Fabian Beringer, Xaver Lehmann und Maximilian Gerer gegründet. Es entwickelt und integriert künstliche Intelligenz und Deep Learning in bestehende CRM-Kundenservice-Systeme. Mit der neuen Investitionsrunde erweitert e-bot7 sein Team auf Technologie- und Vertriebsseite, um seine KI-Lösung auszubauen.

AICURA medical
+++ Das Berliner Health-Startup AICURA medical hat sich von Privatinvestoren eine Pre-Seed-Finanzierung in Höhe von mehr als 500.000 Euro gesichert. Das im Dezember 2017 von Daniel Lichterfeld, Michael Diebold, Jörn Bungartz, Markus Riester und Gerald Vollnhals gegründete Startup aus Berlin bringt mit Hilfe von Big Data und Künstlicher Intelligenz Ärzten die notwendigen Apps in ihren klinischen Alltag.

Code Intelligence
+++ Der High-Tech Gründerfonds investiert zusammen mit dem Digital Hub Bonn 700.000 Euro in das Bonner IT Security Startup Code Intelligence. Dr. Henning Perl, Philipp Langnickel, Sergej Dechand, Dr. Khaled Yakdan und Prof. Dr. Matthew Smith bilden das Team um Code Intelligence. Das Startup überprüft mit Fuzzing-Techinken Software auf Sicherheitslücken. Das Kapital soll für die Weiterentwicklung der Software und den Markteintritt verwendet werden.

BirdieMatch
+++ Ein branchenerfahrener privater Kapitalgeber aus der Logistikwirtschaft investiert einen mittleren einstelligen Millionenbetrag in das Hamburger Startup BirdieMatch. Das 2016 von Bernd Vögele und Josef Schindler gegründete Unternehmen ist eine Job-Matching-Plattform mit aktuell mehr als 10.000 registrierten Usern und 900 Arbeitgebern. Zu den Kunden gehören u. a. DHL, DB Schenker und Lufthansa aber auch viele kleine und mittelständische Unternehmen, die gerade über diesen Weg ihre Mitarbeitersuche effizienter gestalten wollen.

Lykke
+++
Der Zürcher Medienkonzern Tamedia investiert eine unbekannte Summe in das Blockchain-Startup Lykke. Das Schweizer Unternehmen wurde 2015 von Richard Olsen in Zürich gegründetund ist ein auf Blockchain-Technologie basierender digitaler Marktplatz. Die Finanzierung soll das Startup dabei unterstützen, das Angebot des globalen Marktplatzes auszubauen. (Quelle: derStandard)

Tipp: Die Deals der Vortage gibt es im #DealMonitor-Archiv.

Achtung! Wir freuen uns über Tipps, Infos und Hinweise, was wir in unserem #StartupTicker im Laufe des Tages alles so aufgreifen sollten. Schreibt uns eure Vorschläge entweder ganz klassisch per E-Mail oder nutzt unsere “Stille Post“, unseren Briefkasten für Insider-Infos.

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): unsplash

Sümeyye Algan, Redakteurin bei deutsche-startups.de, mit Blick aufs Ruhrgebiet, seine Geschichten und Persönlichkeiten. Nach zwei Praktika bei der WELT in Berlin und dem WDR in Essen, arbeitete sie u.a. für den WDR und als freie Autorin für Informer Online.