#DealMonitor Düsseldorfer Startup für Wochenendreisen bekommt 5,25 Millionen – Alle Deals des Tages

Im aktuellen #DealMonitor (20. September), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Die Suchmaschine für Wochenendreisen weekenGO bekommt eine Finanzierung in Höhe von 5,25 Millionen Euro.
Düsseldorfer Startup für Wochenendreisen bekommt 5,25 Millionen – Alle Deals des Tages

Ein trauriger Tag, denn laut Wetterbericht war deutschlandweit fürs Erste heute der letzte warme Tag. Wie immer werfen wir auch heute wieder einen Blick auf die neusten VC-Deals im Lande. Alle Deals der letzten 24 Stunden gibt es auch heute wieder kompakt im aktuellen #DealMonitor.

INVESTMENTS

weekenGO
+++
Der börsennotierte Travel-Dienst Travelzoo und das Düsseldorfer Unternehmen Vilauma investieren 5,25 Millionen Euro in weekenGO, eine App speziell für Wochenendreisen. Im Zuge der Finanzierungsrunde benennt sich das Startup nun in weekend.com um. Die Düsseldorfer Jungfirma, die von Tobias Boese geführt wird, ist derzeit in Deutschland, Österreich, der Schweiz, den Niederlanden, Großbritannien und den USA verfügbar.

DiscoEat
+++
Rocket Internet investiert in das noch nicht gestartete Berliner Startup DiscoEat. Das junge Unternehmen, das derzeit massiv Mitarbeiter sucht, positioniert sich als “technologie-basierte Plattform zum Entdecken neuer Restaurants”. DiscoEat verspricht seinen Kunden dabei bis zu 50 % Rabatt in jedem Restaurant – siehe DiscoEat fordert Quandoo und Co. heraus.

Grimbart Tales
+++ Die Mainzer ISB beteiligt sich an Grimbart Tales aus Kaiserslautern. Das Startup, das von den TU-Absolventen Sascha Vogel, Artur Bäcker und Andreas Angel gegründet wurde, entwickelt mit „ITORAH“ ein Videospiel, das durch handgemalte Grafiken besticht. “Wir freuen uns darauf, den Games-Standort Rheinland-Pfalz mit Unterstützung der ISB weiter nach vorne zu bringen und ein tolles Spiel zu entwickeln”, erzählt Gründer Sascha Vogel.

Wellth
+++
Der Münchner Wachstumsfinanzierer yabeo investiert im Rahmen einer 5,1 Millionen Dollar-Series A-Finanzierungsrunde in das Digital-Health-Startup Wellth. Das Unternehmen sorgt mit Hilfe künstlicher Intelligenz u.a. dafür, dass Patienten ärztliche Vorgaben besser einhalten können. Mit der Finanzierung plant das Startup sein Team in den nächsten zwei Jahren weiter auszubauen und die steigende Nachfrage von Versicherern, Krankenhäusern und Pharmaunternehmen vor allem im US-Markt zu bedienen.

Tipp: Die Deals der Vortage gibt es im #DealMonitor-Archiv.

Podcast

Im aktuellen ds-Podcast sprechen Sven Schmidt und Alexander Hüsing über die Series A von Masterplan.com, den Einstieg von Wilken Engelbracht bei Tengelmann Ventures, die Millionenverluste von Chronext, das Zahlendesaster bei Home24 (Stichwort: Wetter) und den E-Floater-Markt, in dem Lukasz Gadowski mitmischt.

Achtung! Wir freuen uns über Tipps, Infos und Hinweise, was wir in unserem #StartupTicker im Laufe des Tages alles so aufgreifen sollten. Schreibt uns eure Vorschläge entweder ganz klassisch per E-Mail oder nutzt unsere “Stille Post“, unseren Briefkasten für Insider-Infos.

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): unsplash

Sümeyye Algan, Redakteurin bei deutsche-startups.de, mit Blick aufs Ruhrgebiet, seine Geschichten und Persönlichkeiten. Nach zwei Praktika bei der WELT in Berlin und dem WDR in Essen, arbeitete sie u.a. für den WDR und als freie Autorin für Informer Online.