#DealMonitor Messenger-App Sdui bekommt Kohle – 1,3 Millionen für Online-Autohändler – Alle Deals des Tages

Im aktuellen #DealMonitor (07. August), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Die Online-Verkaufsplattform für Gebrauchtwagen carsale24 erhält 1,3 Mio Euro.
Messenger-App Sdui bekommt Kohle – 1,3 Millionen für Online-Autohändler – Alle Deals des Tages

Der heißeste Tag des Jahres. In der Redaktion steht die Luft still aber trotz quälender Hitze werfen wir auch heute einen Blick auf die neusten VC-Deals im Lande. Alle Deals der letzten 24 Stunden gibt es auch heute wieder kompakt im aktuellen #DealMonitor.

INVESTMENTS

Sdui
+++ Die Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz investiert einen sechsstelligen Betrag in das Koblenzer Startup Sdui. Das 2017 aus dem Projekt Jugend forscht entstandene und von Daniel Zacharias gegründete Startup bietet eine Messenger-App für Schulen, die die Kommunikation zwischen Eltern, Schülern und Lehrern verbessert. Gleichzeitig kann sie als datensicherer Ersatz für andere Messenger-Apps auf dem Smartphone verwendet werden. #EXKLUSIV

Alasco
+++ Holtzbrinck Ventures und Picus Capital (Alexander Samwer) investieren in Alasco, das neue Startup der ehemaligen Stylight-Macher Anselm Bauer, Benjamin Günther und Sebastian Schuon. Die Bewertung des Bau-Startups soll jenseits von 13 Millionen Euro (Pre-Money) liegen – siehe Stylight-Macher digitalisieren jetzt die Baubranche – Megabewertung vor dem Start. #EXKLUSIV

Pitch
+++ Index Ventures investiert 20 Millionen in Pitch, das neue Startup von Christian Reber. Mit Pitch will Seriengründer Reber Präsentationen für die Generation Slack bauen. In der Vergangenheit investierte etwa BlueYard Capital in das noch nicht startete Unternehmen. Bewertung damals: 18 Millionen Euro (Pre-Money) – siehe TOP-VC Index Ventures investiert 20 Millionen in Pitch von Christian Reber. #EXKLUSIV

Lumenaza
+++ EnBW New Ventures, die IBB Beteiligungsgesellschaft und der Neuinvestor E.ON investieren 2,5 Millionen in den Utility-in-a-box-Softwareanbieter Lumenaza. Das Berliner Startup wurde 2013 von Christian Chudoba und Bernhard Böhmer gegründet und verkauft Softwarelösungen für eine dezentrale Stromversorgung.

carsale24
+++
Der ProSiebenSat.1 Accelerator investiert in das Hamburger Startup carsale24. Das Unternehmen erhält ein Werbebudget in Höhe von 1,3 Millionen Euro, sowie Coaching und den Zugang zum Netzwerk von ProSiebenSat.1. Das 2010 in Köln von Jens Sauer und Nikolai Roth gegründete Unternehmen ist eine Verkaufsplattform für gebrauchte Fahrzeuge, mit der Kunden ihre privaten Gebrauchtwagen an gewerbliche Händler vermitteln können.

PROCAD
+++ Die Karlsruher Private-Equity-Gesellschaft LEA Partners investiert in PROCAD. Das Karlsruher Unternehmen wurde 1985 gegründet und bietet seinen Kunden Lösungen im Produkt- und Dokumenten- und Product Lifecycle Management an. Volker Wawer, Gründer und bisheriger Alleingesellschafter, bleibt auch weiterhin als Geschäftsführer für das Unternehmen tätig. PROCAD plant die Erweiterung ihres Vertriebs- und Partnernetzwerks und weitere Investitionen in ihre Produktplattform.

VENTURE CAPITAL

blackprint
+++ Der Accelerator blackprint PropTech Booster investiert in seiner dritten Runde in Exquance, Rentseed und Stegimondo. Exquance erhält als erstes Team seit Start des Boosters einen niedrigen sechsstelligen Betrag. Die drei Tech-Unternehmen setzten sich gegen neun weitere Finalisten durch. Der blackprint Booster wurde Ende 2016 initiiert und bietet PropTechs Zugang zu Mentoring, Netzwerk in der Immobilienbranche und frischem Kapital.

STOCK MARKET

Zalando
+++ Das Berliner Unternehmen Zalando erreicht mit 29 Millionen Bestellungen im zweiten Quartal einen neuen Höchststand. Trotzdem senkte der Online-Modehändler seine Umsatz- und Gewinnerwartungen für 2018 und erwartet ein Umsatzwachstum in der unteren Hälfte der angestrebten 20 bis 25 % Spanne. Obwohl es am 30. Juni 2018 24,6 Millionen 3,4 Millionen mehr als im Vorjahr zählte, sank der durchschnittliche Warenkorbwert um 6,4 %. Bis 2020 plant das Unternehmen seinen Umsatz von 4,5 Milliarden Euro (2017) zu verdoppeln.

Tipp: Die Deals der Vortage gibt es im #DealMonitor-Archiv.

Achtung! Wir freuen uns über Tipps, Infos und Hinweise, was wir in unserem #StartupTicker im Laufe des Tages alles so aufgreifen sollten. Schreibt uns eure Vorschläge entweder ganz klassisch per E-Mail oder nutzt unsere “Stille Post“, unseren Briefkasten für Insider-Infos.

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): Shutterstock

Sümeyye Algan, Redakteurin bei deutsche-startups.de, mit Blick aufs Ruhrgebiet, seine Geschichten und Persönlichkeiten. Nach zwei Praktika bei der WELT in Berlin und dem WDR in Essen, arbeitete sie u.a. für den WDR und als freie Autorin für Informer Online.