Frisches Kapital Cherry Ventures plant neuen Fonds (180 Millionen)

#EXKLUSIV Cherry Ventures sucht erneut Geld. Der dritte Fonds soll nach Informationen von deutsche-startups.de 180 Millionen, maximal 200 Millionen Euro, schwer werden. Erst 2016 legte Cherry Ventures seinen zweiten Fonds auf (150 Millionen). #StartupTicker
Cherry Ventures plant neuen Fonds (180 Millionen)

+++ Der umtriebige Berliner Kapitalgeber Cherry Ventures, der in der Vergangenheit mit Investments in Flixbus und Auto1 große Erfolge feiern konnte, sucht erneut Geld. Der dritte Fonds, der zum Jahresende gwschlossen werden soll, soll nach Informationen von deutsche-startups.de 180 Millionen, maximal 200 Millionen Euro, schwer werden. Cherry dementiert die Höhe. Erst 2016 legte Cherry Ventures, von uns immer liebevoll Hipster-VC genannt, seinen zweiten Fonds auf (150 Millionen). Geldgeber waren etwa Haniel, ProSiebenSat.1 und der European Investment Fund (EIF). Die Berliner investierten zuletzt in Startups wie factorymarket, InFarm und Medwing. Auf der Website sind momentan 32 aktive Investments aufgeführt. Der zweite Fonds dürfte zuletzt vor allem unter der Move24-Pleite gelitten haben. Auch das Investment in Save (Frankreich) war kein Erfolg. Bleibt zu hoffen, dass Investments wie flaschenpost.de, Spryker und enmacc erfolgreicher werden.

+++ Im #StartupTicker tickert die Redaktion von deutsche-startups.de kurz und knapp, was in der deutschen Startup- und Digital-Szene so alles los ist.

Achtung! Wir freuen uns über Tipps, Infos und Hinweise, was wir in unserem #StartupTicker im Laufe des Tages alles so aufgreifen sollten. Schreibt uns eure Vorschläge entweder ganz klassisch per E-Mail oder nutzt unsere “Stille Post“, unseren Briefkasten für Insider-Infos.

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): Shutterstock