#5um5 Viessmann kauft wibutler – GFC investiert in Soul Zen

Im Deal-Monitor gibt es aktuelle Investitionsmeldungen und Exits in Kurzform. Heute geht es um wibutler, Soul Zen, Coman, Catchys und Groovecat. Altinvestoren wie Global Founders Capital etwa investieren eine Millionensumme in Soul Zen.
Viessmann kauft wibutler – GFC investiert in Soul Zen

Unsere Rubrik “5um5” liefert jeden Tag um Punkt 5 Uhr insgesamt – wer hätte das gedacht – 5 wissenswerte Fakten, bahnbrechende Tipps oder hanebüchene Anekdoten rund um ein startupaffines Thema. Heute präsentieren wir wieder 5 spannende Deals und Investments.

Viessmann übernimmt wibutler

Das Familienunternehmen Viessmann, ein Hersteller von Energiesystemen, übernimmt das insolvente Smart Home-Startup wibutler. “Rund einen Monat nach Eröffnung des Insolvenzverfahrens konnte der Sanierungsprozess erfolgreich abgeschlossen werden”, sagt wibutler-Macher Michael Jüdiges. “Management und Arbeitsplätze bleiben erhalten”, verspricht Viessmann. Zuletzt wirkten 26 Mitarbeiter bei wibutler (Sitz: Münster). Das 2012 gegründete Startup bietet eine “Plattform zur Vernetzung unterschiedlicher Produkte über eine einzige App”.

Soul Zen sammelt Millionensumme ein

Altinvestoren wie Global Founders Capital (GFC) und nicht genannte Neuinvestoren investieren einen ungenannten Betrag in Millionenhöhe in Soul Zen, eine Plattform, die sich als “Marke für einen achtsamen Lebensstil” positioniert. “Das Vertrauen unserer Investoren ermöglicht es uns, den entscheidenden Schritt in Richtung Direct-to-Consumer-Brand zu gehen”, sagt Mitgründer Christoph Lukaseder. Das Startup verkauft unter anderem Yogamattenspray, Bleistifte und Räucherstäbchen-Sets.

Coman sammelt 1,2 Millionen ein

bmp Ventures investiert 1,2 Millionen Euro in Coman, eine Projekt- und Terminplanungs-Software. “Das investierte Kapital wird Coman vorrangig dazu verwenden, sich über die Einstellung weiterer Mitarbeiter die notwendige Schlagkraft zu verschaffen und so seine Wachstumspotenziale zu heben”, sagt Jan Alberti, Vorstand von bmp Ventures. Coman ging als Spin-off des Unternehmens inpro an den Start. “Wir freuen uns darauf, als eigenständiges Unternehmen mit tollen Kunden schnell zu wachsen“, sagt Gründer Timur Ripke.

Catchys sammelt Kapital ein

Famos, das Family-Office der Familie Otten, das Investorennetzwerk Rotonda Investor Office, Sepita Ansari und Egbert Willam investieren eine “hohe sechsstellige” Summe in das Münchner Startup Catchys, eine Suchmaschine für gebrauchte Mode. “Die Zahlen von Catchys haben sich hervorragend entwickelt und das Startup agiert im hochinteressanten Second Hand Markt, in dem wir großes Potential sehen”, sagt Arne Paul Oltmann, Geschäftsführer von Rotonda.

Groovecat sammelt Kapital ein

Die Beteiligungsfonds Wirtschaftsförderung Mannheim und Business Angel Andrea Kranzer investieren einen sechsstelligen Betrag in Groovecat. Das Musik-Startup entwickelt eine App für Musikmomente. Nehmen die Groovecat-User ein Video auf, wird es “automatisch mit ihrer gerade spielenden Musik unterlegt und damit ihr ‘Soundtrack des Lebens’ kreiert”. Das Satrtup wurde von Jakob Höflich, Markus Schwarzer und Joshua Weikert gegründet.

Kennt Ihr schon unseren #StartupTicker? Der #StartupTicker berichtet tagtäglich blitzschnell über die deutsche Start-up-Szene. Schneller geht nicht!

Mehr Startup-Substanz im Newsfeedfolgt ds auf Facebook

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): Shutterstock

Aktuelle Meldungen

Alle

#DealMonitor Takeaway kauft Foodarena – und alle Deals des Tages

Takeaway kauft Foodarena – und alle Deals des Tages
Freitag, 22. Juni 2018 ds-Team

Im aktuellen #DealMonitor (22. Juni), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Delivery Hero etwa verkauft seinen Schweizer Ableger an Takeaway.com.

15 Fragen an Dirk Owerfeldt Gründen? Selbstverantwortung! Selbstverwirklichung!

Gründen? Selbstverantwortung! Selbstverwirklichung!
Freitag, 22. Juni 2018 Alexander Hüsing

“Im Firmen-Marketing ist PR sehr wichtig. Doch was nutzt der bekannteste Name, wenn das Unternehmen am Markt scheitert? Deshalb sind im B2B-Bereich vor allem ein gutes, ausgefeiltes Produkt und professioneller Service essenziell”, sagt Dirk Owerfeldt, Gründer von Gastrofix.

#DealMonitor Silexica bekommt 18 Millionen – und alle Deals des Tages

Silexica bekommt 18 Millionen – und alle Deals des Tages
Donnerstag, 21. Juni 2018 ds-Team

Im aktuellen #DealMonitor (21. Juni), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Darunter: Baze sammelt Kapital ein. Zudem bekommt talpasolutions 1,5 Millionen.

#Zahlencheck Lesara: Zahlensalat pur! Rohertrag nur 24,7 Millionen

Lesara: Zahlensalat pur! Rohertrag nur 24,7 Millionen
Donnerstag, 21. Juni 2018 Alexander Hüsing

Der Lesara-Jahresabschluss für 2016 ist da! Der Zahlensalat um das Startup wird dadurch nur noch schlimmer. Der Rohertrag des Unternehmens lag damals bei 24,7 Millionen Euro. Im Vergleich zu 2015 ein Wachstum in Höhe von 254 %.

App für den Schulalltag Scoolio aus Dresden: Schon 175.000 Schüler machen mit

Scoolio aus Dresden: Schon 175.000 Schüler machen mit
Donnerstag, 21. Juni 2018 Alexander Hüsing

“In den vergangenen Monaten haben wir unser Geschäftsmodell sukzessive weiterentwickelt. Inzwischen nutzen wir die Datentiefe, um Angebote zur Berufs- und Ausbildungsorientierung zielgenauer an interessierte Schülern zu adressieren”, sagt Mitgründer Danny Roller.

#DealMonitor 16 Millionen für Blinkist – und alle VC-Deals des Tages

16 Millionen für Blinkist – und alle VC-Deals des Tages
Mittwoch, 20. Juni 2018 ds-Team

Im aktuellen #DealMonitor (20. Juni), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Darunter: Das Stuttgarter Startup VirtualQ sammelt Millionensumme ein.

#Zahlencheck Verlust von N26 steigt um 214,1 % – auf 14,7 Millionen

Verlust von N26 steigt um 214,1 % – auf 14,7 Millionen
Mittwoch, 20. Juni 2018 Alexander Hüsing

Wir werfen einen Blick in den Jahresabschluss der Startup-Bank N26 für das Jahr 2016. Demnach lag der Jahresfehlbetrag des Startups vor zwei Jahren bei 14,7 Millionen Euro – im Vergleich zum Vorjahr (4,7 Millionen) ein Plus von 214,1 %. Das Wachstum auf zuletzt 1 Millionen Kunden dürfte somit teuer erkauft sein.

Eversports: Vom holprigen Start zum Millioneninvestment

Eversports: Vom holprigen Start zum Millioneninvestment
Mittwoch, 20. Juni 2018 Alexander Hüsing

“Die Idee zu Eversports wurde geboren, als ich in Klagenfurt, durch Recherche erfahren habe, wie viel die Stadt an Sportaktivitäten zu bieten hat. Gleichzeitig habe ich jedoch gemerkt, dass nur Wenige von dieser Vielfalt wissen”, sagt Mitgründer Hanno Lippitsch.

#DealMonitor 11,5 Millionen für abracar – und alle VC-Deals des Tages

11,5 Millionen für abracar – und alle VC-Deals des Tages
Dienstag, 19. Juni 2018 ds-Team

Im aktuellen #DealMonitor (19. Juni), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Darunter: Allianz X investiert 11,5 Millionen Euro in abracar. Crate.io bekommt zudem 11 Millionen US-Dollar.

Interview “Mit Geschwistern kann man offener kommunizieren”

“Mit Geschwistern kann man offener kommunizieren”
Dienstag, 19. Juni 2018 Alexander Hüsing

“Wir sind von Hause aus mit sehr ähnlichen Werten und der gleichen Leistungsbereitschaft ausgestattet – was die Zusammenarbeit enorm erleichtert”, sagt Pauline Koehler, die WeddyPlace gemeinsam mit ihrem Bruder Daniel Koehler hochzieht.