#EXKLUSIV 99chairs: Insolvenz in Eigenverwaltung als Zwischenlösung

+++ Das Berliner Startup 99chairs setzt auf eine Insolvenz in Eigenverwaltung. Die Gründer und Geschäftsführer Julian Riedelsheimer und Frank Stegert bleiben somit im Amt und Würden. Das Insolvenzverfahren wurde nötig, weil die Gespräche mit Investoren sich in die Länge gezogen haben. #StartupTicker
99chairs: Insolvenz in Eigenverwaltung als Zwischenlösung

+++ Das Berliner Startup 99chairs ist insolvent. Es ist aber eine Insolvenz in Eigenverwaltung. Die Gründer und Geschäftsführer Julian Riedelsheimer und Frank Stegert bleiben somit im Amt und Würden. Sachwalter Rechtsanwalt Friedemann hilft dem Duo nun, wieder auf die Beine zu kommen. Das besondere Insolvenzverfahren wurde nötig, weil die Gespräche mit Investoren sich in die Länge gezogen haben. 99chairs vermittelt seit 2014 Innenarchitekten an seine Kunden. Investoren wie der High-Tech Gründerfonds und mehrere Business Angels investierten in den vergangenen Jahren über 3 Millionen Euro in das Unternehmen, das zuletzt in Kapstadt überwinterte. 40 Mitarbeiter wirkten zuletzt für die Jungfirma. “Ich bin überzeigt, dass dies der richtige Weg für uns ist”, sagt Mitgründer Riedelsheimer. Er ist zuversichtlich, dass 99chairs die Zeit sinnvoll nutzen kann. Er verweist dabei auf ein “gut laufendes Business”.

+++ Im #StartupTicker tickert deutsche-startups.de kurz und knapp, was in der deutschen Start-up- und Digital-Szene so alles los ist. Wir freuen uns über Tipps, was wir hier im Laufe des Tages alles so aufgreifen sollten.

ds-startupticker-fernsehtur
Social Media-Tipp: ds gibt’s auch bei Facebook, Xing, Twitter, Instagram.

Foto (oben): Shutterstock

Aktuelle Meldungen

Alle