Exit in Köln Britische Beteiligungsfirma übernimmt MeinAuto.de

+++ Die britische Beteiligungsgesellschaft Hg übernimmt die Mehrheit an der Neuwagenplattform MeinAuto.de. MeinAuto.de wurde 2007 von Alexander Bugge und Carsten Seel ins Leben gerufen. 2016 wirtschaftete das Grownup profitabel. #StartupTicker
Britische Beteiligungsfirma übernimmt MeinAuto.de

+++ Die britische Beteiligungsgesellschaft Hg, früher als HgCapital bekannt, übernimmt die Mehrheit an der Neuwagenplattform MeinAuto.de. HG übernimmt dabei die Anteile von Investoren wie Holtzbrinck Ventures, Rocket Internet, Vorwerk Ventures, XAnge, Raffay und RI Digital. Details zur Transaktion sind nicht bekannt. MeinAuto.de wurde 2007 von Alexander Bugge und Carsten Seel ins Leben gerufen. Gründer Bugge bleibt nach der Übernahme an Bord – auch als Gesellschafter. Mitgründer Seel verkauft dagegen seine Anteile. Im Zuge der Übernahme beteiligt sich zudem Co-Geschäftsführer Thomas Eichenberg am Unternehmen, das rund 90 Mitarbeiter beschäftigt. “In Hg haben wir den richtigen Partner gefunden, um unser Unternehmen auf die nächste Entwicklungsstufe zu bringen”, sagt Bugge. 2016 wirtschaftete das Grownup profitabel. Der Jahresüberschuss betrug rund 600.000 Euro. Im Jahr zuvor waren es gerade einmal 22.848 Euro.

+++ Im #StartupTicker tickert deutsche-startups.de kurz und knapp, was in der deutschen Start-up- und Digital-Szene so alles los ist. Wir freuen uns über Tipps, was wir hier im Laufe des Tages alles so aufgreifen sollten.

ds-startupticker-fernsehtur
Social Media-Tipp: ds gibt’s auch bei Facebook, Xing, Twitter, Instagram.

Foto (oben): MeinAuto.de