"Ein wohlbekanntes Problem" Not Provided? Keyword Hero will dies ändern!

"Seit 2011 sind alle organischen Keywords aus Google Analytics verschwunden. Tatsächlich sind diese Keywords jedoch die wichtigste Information in der Webanalyse. Der Keyword Hero ist die einzige Lösung, die diese Keywords zurück bringt", sagt Daniel Schmeh von Keyword Hero.
Not Provided? Keyword Hero will dies ändern!

Ein neuer Held betritt die Start-up-Szene – diesmal ist es ein Keyword Hero. Die junge Firma, die von Daniel Schmeh geführt wird, bietet Seitenbetreibern wieder die Möglichkeit in Google Analytics zu sehen, über welche organischen Suchbegriffe Besucher auf die eigene Seite gelangt sind, Keyword Hero macht somit Schluss mit dem Begriff “not provided”. Das nützliche Tool finanziert sich über ein Freemium-Modell. “Das bedeutet, dass nur Wenige zahlen müssen, der Rest kann das Tool immer umsonst benutzen. Wir werden aber weitere Dinge, wie zum Beispiel ein Keyword Clustering, in Analytics gegen Aufpreis verfügbar machen”, sagt Schmeh im Gespräch. Im Mini-Interview mit deutsche-startups.de erklärt der Keyword Hero-Macher das Konzept hinter seinem Start-up, das von Techstars unterstützt wird.

Welches Problem wollt Ihr mit Keyword Hero lösen?
Seit 2011 sind alle organischen Keywords aus Google Analytics verschwunden. Das bedeutet, dass man nicht mehr sieht, was ein User bei Google eingeben hat, bevor er auf die Seite kam und einen Artikel kaufte. Tatsächlich sind diese Keywords jedoch die wichtigste Information im SEO und in der Webanalyse. Der Keyword Hero ist die einzige Lösung, die diese Keywords zurück in Analytics bringt. Das machen wir, indem wir Daten von Browser-Plug-ins einkaufen, die weiter Zugriff auf die Keywords haben und unter anderem damit die Daten aus Google Analytics matchen.

Jede Woche entstehen dutzende neue Start-ups, warum wird ausgerechnet Keyword Hero ein Erfolg?
Tatsächlich ist das ein wohlbekanntes und großes Problem, das wir hier lösen. Das hat uns innerhalb von nicht einmal vier Monaten und noch in Beta auch bereits über 10.000 User gebracht, was schon mal ein kleiner Erfolg ist. Die Tatsache, dass wir auf einem bestehenden System wie Google Analytics aufbauen, macht das nochmal leichter für uns und senkt die Hürde, uns zu benutzen, deutlich.

Wo steht Keyword Hero in einem Jahr?
Wir werden Analytics schlauer machen und SEO und Business Analysts mit weiteren Datenpunkten versorgen.

Kennt Ihr schon unseren #StartupTicker? Der #StartupTicker berichtet tagtäglich blitzschnell über die deutsche Start-up-Szene. Schneller geht nicht!

Jobbörse: Auf der Suche nach einem neuen Job, einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und etablierten Unternehmen aus ganz Deutschland.

Foto (oben): Shutterstock

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.