Lesenswert Promi-Investor Joko über das Fiasko bei GoButler

+++ “Ich dachte ernsthaft, GoButler wird das neue Facebook. Einerseits lief das Werben fast von selbst. Und andererseits habe ich festgestellt, wie irrelevant das ist, wenn es letztlich im Unternehmen nicht funktioniert”, sagt Promi-Investor Joko Winterscheidt im Interview mit der WirtschaftsWoche. #StartupTicker
Promi-Investor Joko über das Fiasko bei GoButler

+++ “Ich dachte ernsthaft, GoButler wird das neue Facebook. Einerseits lief das Werben fast von selbst. Und andererseits habe ich festgestellt, wie irrelevant das ist, wenn es letztlich im Unternehmen nicht funktioniert. Das ist viel wichtiger als jegliche Außenkommunikation und jegliche PR”, sagt Promi-Investor Joko Winterscheidt im Interview mit der WirtschaftsWoche zu seinem Engagement beim Hype-Startup, das 2016 gehörig auf die Nase fiel. 8 Millionen flossen 2015 in das Unternehmen. “Das ist eine absurde Summe Geld. Außerdem haben solche Fonds ganz andere Interessen. Die schmeißen nach guter Art Geld an die Wand und das, was hängen bleibt und sich vermehrt, ist gut. Ich mag diese Art von wirtschaftlichem Denken nicht”, sagt Winterscheidt rückblickend. Siehe auch: Promi-Investor Joko über Start-ups als Altersvorsorge.

+++ Im #StartupTicker tickert deutsche-startups.de kurz und knapp, was in der deutschen Start-up- und Digital-Szene so alles los ist. Wir freuen uns über Tipps, was wir hier im Laufe des Tages alles so aufgreifen sollten.

ds-startupticker-fernsehtur
Social Media-Tipp: ds gibt’s auch bei Facebook, Xing, Twitter, Instagram.

Foto (oben): GoButler