Deal-Monitor Übernahme: flinc fährt bei Daimler in die Garage

+++ Der Autobauer Daimler übernimmt das Ridesharing-Unternehmen flinc. Gemeinsam mit car2go, moovel und mytaxi ist die 2010 in Darmstadt gegründete Mitfahrgelegenheit nun unter dem Dach von Daimler Mobility Services zu Hause. flinc wird dabei weiter "eigenständig fortgeführt". #StartupTicker
Übernahme: flinc fährt bei Daimler in die Garage

+++ Der Autobauer Daimler übernimmt das Ridesharing-Unternehmen flinc. Gemeinsam mit car2go, moovel und mytaxi ist die 2010 in Darmstadt gegründete Mitfahrgelegenheit nun unter dem Dach von Daimler Mobility Services zu Hause. flinc wird dabei weiter “eigenständig fortgeführt”. Klaus Dibbern, Michael Hübl und Benjamin Kirschner, die Gründer, bleiben im Führungsteam. Bei flinc sind nach eigenen Angaben eine halbe Million Kunden registriert. Die Deutsche Bahn (DB) und GM Ventures, der Beteiligungsarm von General Motors, stiegen 2015 bei der Mitfahrplattform flinc. “Mit flinc nehmen wir ein sehr gut eingespieltes Team auf, das wertvolle Erfahrungen im Bereich Mitfahren auf Kurzstrecken einbringt”, sagt Jörg Lamparter, Head of Mobility Services bei Daimler.

+++ Im #StartupTicker tickert deutsche-startups.de kurz und knapp, was in der deutschen Start-up- und Digital-Szene so alles los ist. Wir freuen uns über Tipps, was wir hier im Laufe des Tages alles so aufgreifen sollten.

ds-startupticker-fernsehtur
Social Media-Tipp: ds gibt’s auch bei Facebook, Xing, Twitter, Instagram.

Foto (oben): Shutterstock

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.