Gründer-Lesecharts 10 Bücher, die jeden Gründer nach vorne bringen

Bücher bilden - egal ob in Printform oder digital. deutsche-startups.de stellt an dieser Stelle einmal einige Bücher vor, die etliche Gründer und alle, die es werden möchten, tatsächlich gekauft und hoffentlich auch gelesen haben. Hier unsere inoffiziellen Gründer-Lesecharts. Viel Spaß beim Lesen!
10 Bücher, die jeden Gründer nach vorne bringen

Auf der Suche nach Lesestoff? Hier einige ganz besondere Empfehlungen – und zwar Bücher aller Art, die unsere Leserinnen und Leser in den vergangenen Monaten tatsächlich gekauft und hoffentlich dann auch gelesen haben. Hier nun unsere inoffiziellen Gründer-Lesecharts.

Machen!

ds-machen-buch+++ Vor 10 Jahren ging mymuesli ins Netz. 10 Jahre später beschäftigt das Cerealien-Start-up mehr als 800 Menschen, betreibt über 50 eigene Läden und ist in sechs Ländern aktiv. Zum runden Firmenjubiläum, Ende April, werfen die mymuesli-Macher nun ein Buch auf den Markt – es heißt kurz und knapp “Machen!”. Ein Buch, das dich Hubertus Bessau, Philipp Kraiss und Max Wittrock, die mymuesli-Gründer, “bei ihrer eigenen Gründung selbst gewünscht hätten”. Das Buch greift Themen wie “Woher bekomme ich Kapital?” und “Wie schaffe ich es, erfolgreich zu werden und mit meinem Unternehmen zu wachsen?” sowie Basics in Sachen Marketing und Human Ressources auf. Und auch die Fuckups der sympatischen Jungs aus Passau kommen nicht zu kurz. Sieht gut aus, liest sich fantastisch!
Hubertus Bessau, Philipp Kraiss, Max Wittrock: “Machen!: Das Startup-Buch der mymuesli-Gründer”, Edel Germany, 240 Seiten, ab 9,99 Euro.
Jetzt bei amazon.de bestellen (Buch oder Kindle Edition)

Digital Innovation Playbook

51CKN6tB04L._SX409_BO1,204,203,200_Das Buch “Digital Innovation Playbook” leitet spielerisch und Etappe für Etappe durch den Design Thinking-Prozess. Ein guter Einstieg für alle, die neue Produkte oder Services auf den Weg bringen wollen. Zumal das Werk dafür eine Vielzahl von Tools und Methoden zur Verfügung stellt. Zudem gibt es ein von der Innovationsberatung Dark Horse Innovation speziell entwickeltes Framework – das Innovation Board. Mit diesem Board ist es noch einfacher, jederzeit Überblick über die eigene Innovationsentwicklung zu bekommen. Ein Buch für den Schreibtisch (ganz egal wo dieser steht) – aber vor allem für den täglichen Einsatz bei der Entwicklung von Innovationen.
Dark Horse Innovation: “Digital Innovation Playbook. Das unverzichtbare Arbeitsbuch für Gründer, Macher und Manager”, Murmann, 312 Seiten, ab 34 Euro
Jetzt bei amazon.de bestellen (Buch)

Solopreneur

ds-soloErfolgreiche Einzelgründer gibt es immer wieder. Während in der Start-up Szene aber meist nur vom Team die Rede ist, zeigt Solopreneur wie es alleine geht! “Solo ist nicht nur möglich, sondern in vielen Fällen auch ratsam”, lautet dabei das Motto.
Ehrenfried Conta Gromberg, Brigitte Conta Gromberg: “Solopreneur: Alleine schneller am Ziel”, Smart Business Concepts, 256 Seiten, ab 9,99 Euro.
Jetzt bei amazon.de bestellen (als Buch oder Kindle-Version)

33 bärenstarke Tools

dss-buch-toolsEs gibt verdammt viele Tools da draußen. Einige können Gründern und Start-up-Teams massiv die Arbeit erleichtern können. Yannick Twickler listet in seinem Buch 33 bärenstarke Tools auf, die ihm in der Vergangenheit gute Dienste geleistet haben. “Die Verwendung dieser Programme und Online-Dienste ist kein Hexenwerk und das Beste ist: Der Großteil dieser Tools ist auch noch komplett kostenlos nutzbar”, schreibt.
Yannick Twickler: “33 bärenstarke Tools: Outsourcen, automatisieren und optimieren. Diese Tools machen Ihr Business professionell und effizient”, CreateSpace, 118 Seiten, 9,95 Euro.
Jetzt bei amazon.de bestellen (Kindle Edition).

Das 4-Stunden-Startup

ds-4-stundenDipl.-Wirtschaftsingenieur Felix Plötz stellt in seinem Buch “Das 4-Stunden-Startup” unter anderem Tools vor, um Ideen schnell und günstig zu testen und umzusetzen. Zielgruppe des lesenswerten Werkes sind unter anderem Menschen, die nach Feierabend “nebenher” ein Start-up gründen wollen. “Für ein solches ‘4-Stunden-Startup’ braucht man kein Büro in Berlin und kein Venture-Capital, sondern bloß Neugier, Mut und Leidenschaft”, meint der Autor.
Felix Plötz: “Das 4-Stunden-Startup: Wie Sie Ihre Träume verwirklichen, ohne zu kündigen”, Econ, 256 Seiten, ab 14,99 Euro
Jetzt bei amazon.de bestellen (Buch oder Kindle Edition).

Managing Happiness

ds-happiness-buchDer gestandene und erfolgreiche Jungunternehmer Marcus Börner, Mitgründer von reBuy- und Optiopay, ist unter die Autoren gegangen. Mit “Managing Happiness – Mit nur 20% Aufwand 80% glücklicher” verfasste Börner, der während seiner Abiturvorbereitungen an Depressionen litt, eine Art Wegweiser zum ganz persönlichen Glück. Sein Motto: “Das Glück liegt – zumindest zu einem großen Teil – in unseren eigenen Händen. Nicht Dingen wie Karriere, Freiheit, Beziehungen, Geld und aufregenden Erlebnissen sind entscheidend, sondern wir sind dann glücklich, wenn wir mit uns im Reinen sind”. Das Werk richtet sich auch an Unternehmer, die bekanntlich tagtäglich große und kleine Entscheidungen treffen müssen – “immer mit dem Risiko, jederzeit scheitern zu können. Und wo Risiko ist, kann auch Unglück sein”.
Marcus Börner: “Managing Happiness – Mit nur 20% Aufwand 80% glücklicher”, Redline Verlag, 224 Seiten, ab 12,99 Euro.
Jetzt bei amazon.de bestellen (Buch)

Die Geheimnisse der Umsatzverdoppler

ds-buch-rankelOhne viel Zeitaufwand und mit wenig Einsatz seinen Umsatz verdoppeln. Wie das geht, verrät Roger Rankel in seinem Buch “Die Geheimnisse der Umsatzverdoppler“. Der Marketingprofi bietet einen Blick hinter die Kulissen der Top-Unternehmer und lüftet die Geheimnisse der Besten unter den Besten. Er zündet ein Feuerwerk an erfolgserprobten Tipps und Best-Practices für alltagstaugliches Marketing.
Roger Rankel: “Die Geheimnisse der Umsatzverdoppler: So machen auch Sie mehr aus Ihrem Geschäft”, GABAL, 192 Seiten, 24,90 Euro.
Jetzt bei amazon.de bestellen (Buch)

Zero to One

zeroDas Buch des PayPal-Gründers und Facebook-Investors Peter Thiel will nicht weniger als den Weg aus der technologischen Sackgasse weisen. Ein grandioses Lehrstück für Unternehmer, und alle, die es werden möchten. Sollte man unbedingt einmal lesen!
Peter Thiel, Blake Masters, Jürgen Neubauer: “Zero to One: Wie Innovation unsere Gesellschaft rettet Gebundene Ausgabe”, Campus Verlag, 200 Seiten, ab 19,99 Euro.
Jetzt bei amazon.de bestellen (als Buch oder Kindle-Version)

Das Handbuch für Startups

51hq8SYwxXLDas Handbuch für Startups, in den USA quasi ein Standardwerk, verbindet den Lean-Ansatz, Prinzipien des Customer Development sowie Konzepte wie Design Thinking und (Rapid) Prototyping zu einem Vorgehensmodell. Die deutsche Version wurde dabei erheblich erweitert.
Steve Blank, Bob Dorf, Nils Högsdal, Daniel Bartel: “Das Handbuch für Startups”, O’Reilly Verlag, 368 Seiten, 39,90 Euro
Jetzt bei amazon.de bestellen (als Buch)

Das Richtige gründen

ds-gruenden-richtig“Nicht Grübeln sondern zuhören, verstehen und testen”, lautet die Devise von Patrick Stähler. In seinem Buch “Das Richtige gründen”, wirbt er für eine andere Form der Gründungskultur – weg von der “Verkopftheit von Businessplänen”. Dem Leser gibt er dazu lehrreiche Übungen, spannende Aufgaben und viele kluge, inspirierende Beispielen an die Hand. Warum dies alles? “Deutschland braucht mehr Unternehmer, die mit außergewöhnlichen Ideen kreative und erfolgreiche Unternehmen starten.”
Patrick Stähler: “Das Richtige gründen. Werkzeugkasten für Unternehmer Gebundene Ausgabe”, Murmann Verlag, 208 Seiten, 29,90 Euro.
Jetzt bei amazon.de bestellen (als Buch)

Anmerkung: Grundlage für unsere monatlichen Gründer-Lesecharts sind die Bestellungen, die wir nachvollziehen können. Zum Hintergrund: Immer wieder stellen wir Bücher vor. Dabei verwenden wir Affiliate-Links. Erfolgt über diese Links eine Bestellung, erhalten wir eine Provision. Für den Besteller entstehen keine Mehrkosten.

Kennen Sie schon unseren #StartupTicker? Der #StartupTicker berichtet tagtäglich blitzschnell über die deutsche Start-up-Szene. Schneller geht nicht!

Foto (oben): Shutterstock

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.

Aktuelle Meldungen

Alle