Starbuzz: 1. Klasse nimmt Platz 4 Startups, die den E-Commerce-Pott kochen lassen

+++ Vier junge Start-ups gehen bei Starbuzz, einem Acceleratorprogramm für E-Commerce- und Logistik-Start-ups, an Bord. Die erste Klasse besteht aus Kaufsafari (Duisburg), mindtainr (Dortmund), PaketChef (München) und replex (Duisburg). #StartupTicker
4 Startups, die den E-Commerce-Pott kochen lassen

+++ Vier junge Start-ups gehen bei Starbuzz, einem Acceleratorprogramm für E-Commerce- und Logistik-Start-ups, an Bord. Die erste Klasse besteht aus Kaufsafari (Duisburg), mindtainr (Dortmund), PaketChef (München) und replex (Duisburg). “Die Teams erwartet ein intensives und maßgeschneidertes dreimonatiges Programm, in dem die Startups durch Experten und Mentoren aus unseren Partnerunternehmen bei der Beschleunigung des Markteintritts und in der Weiterentwicklung ihrer Geschäftsmodelle unterstützt werden”, sagt Starbuzz-Projektleiter. Starbuzz wird unter anderem von Aldi Süd, Tengelmann Ventures und der Schwarz Gruppe unterstützt. Die Bewerbungsphase für die zweite Starbuzz-Klasse beginnt am 15. September.

+++ Im #StartupTicker tickert deutsche-startups.de kurz und knapp, was in der deutschen Start-up- und Digital-Szene so alles los ist. Wir freuen uns über Tipps, was wir hier im Laufe des Tages alles so aufgreifen sollten.

ds-startupticker-fernsehtur
Social Media-Tipp: ds gibt’s auch bei Facebook, Xing, Twitter, Instagram.

Foto (oben): Shutterstock

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.