Brandneu abroadwith – Sprachabenteuer für junge Menschen

+++ Brandneu auf dem #StartupTicker: Abroadwith. Auf der Plattform für Sprachreisen können Gastgeber, wie Familien oder auch Wohngemeinschaften, ihre freien Zimmer zu eigenen Konditionen anbieten. Gleichzeitig können die Sprachschüler ihre Gastgeber selbst aussuchen.
abroadwith – Sprachabenteuer für junge Menschen

+++ Mehrere Sprachen zu beherrschen, ist heutzutage wichtiger denn je. Daher brechen jedes Jahr tausende von Sprachschüler jeden Alters ins Ausland auf, um Sprachkenntnisse zu erwerben, zu vertiefen oder ihre verschütt gegangenen zu reaktivieren. Vielfach läuft die Vermittlung solcher Aufenthalte über Agenturen, die Schüler und Lehrer zusammenbringt. Die Kombi muss aber nicht immer passen, daher ist abroadwith in Berlin online gegangen. Auf der Seite können Gastgeber, wie Familien oder auch Wohngemeinschaften, ihre freien Zimmer zu eigenen Konditionen anbieten. Gleichzeitig können die künftigen Sprachschüler ihre Gastgeber selbst aussuchen. “Der Markt war schon viel zu lange limitiert. Gastgeber, Studenten und Sprachschulen mussten die Bedingungen großer Agenturen akzeptieren. Die meisten Optionen für Sprachreisen konzentrieren sich hauptsächlich nur auf die beliebtesten Städte und die beliebtesten Sprachen”, sagt Gründer José Luis Romero Fernández.

+++ Im #StartupTicker tickert deutsche-startups.de kurz und knapp, was in der deutschen Start-up- und Digital-Szene so alles los ist. Wir freuen uns über Tipps, was wir hier im Laufe des Tages alles so aufgreifen sollten.

ds-startupticker-fernsehtur
Social Media-Tipp: ds gibt’s auch bei Facebook, Xing, Twitter, Instagram.

Foto (oben): Shutterstock

Christina Cassala, Redakteurin bei deutsche-startups.de, war schon zu ihren besten Uni- Zeiten in den 90er Jahren journalistisch tätig. Gleich nach dem Volontariat arbeitete sie bei einem Branchenfachverlag in Hamburg, ehe sie 2007 zu deutsche-startups.de stieß und seither die Entwicklungen der Start-up Szene in Deutschland mit großer Neugierde beobachtet.