Deal-Monitor FinTech awamo holt sich 2 Millionen Euro

+++ Die Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft (DEG), eine Tochter der Förderbank KfW, und die elea Foundation for Ethics in Globalization sowie Bernard Wendeln, Mitgründer von BonVenture, und Jochen Berger, Gründer von intergenia, investieren 2 Millionen Euro in awamo. #StartupTicker
FinTech awamo holt sich 2 Millionen Euro

+++ Die Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft (DEG), eine Tochter der Förderbank KfW, und die elea Foundation for Ethics in Globalization sowie Bernard Wendeln, Mitgründer von BonVenture, und Jochen Berger, Gründer von intergenia, investieren 2 Millionen Euro in awamo. Das FinTech mit Sitz in Frankfurt und Kampala (Uganda) bietet eine Software für Menschen in afrikanischen Ländern an, die Mikrokredite vergeben wollen. “Diese Finanzierungsrunde ist ein großer Schritt vorwärts für awamo”, sagt awamo-Macher Benedikt Kramer. „Mit den zusätzlichen Finanzmitteln sind wir in einer tollen Position für den Roll-Out unserer Lösung in ganz Uganda.”

+++ Im #StartupTicker tickert deutsche-startups.de kurz und knapp, was in der deutschen Start-up- und Digital-Szene so alles los ist. Wir freuen uns über Tipps, was wir hier im Laufe des Tages alles so aufgreifen sollten.

ds-startupticker-fernsehtur
Social Media-Tipp: ds gibt’s auch bei Facebook, Xing, Twitter, Instagram.

Foto (oben): Shutterstock