Deal-Monitor Ohlala! Pia Poppenreiter kauft Investoren raus

++ Mitgründerin Pia Poppenreiter führt bei der Paid-Dating-App Ohlala wieder das alleinige Kommando. Das Berliner Start-up wurde 2015 gegründet und versteht sich als Plattform für “spontane, bezahltes Dates”. änner können über Ohlala Verabredungen mit Frauen buchen. #StartupTicker
Ohlala! Pia Poppenreiter kauft Investoren raus

+++ Mitgründerin Pia Poppenreiter führt bei der umstrittenen Paid-Dating-App Ohlala wieder das alleinige Kommando. Im Zuge eines Management-Buy-outs übernahm die Seriengründerin alle Anteile der Investoren und auch die Anteile von Mitgründer Torsten Stüber – wie Gründerszene berichtet. Investoren wie Max Finger, ehemals alando, Moviepilot-Mitgründer Ben Kubota und Business Angel Markus Ertler (ehemals Immobilien.net) investierten 2016 stattliche 1,7 Millionen Dollar in die Dating-App. Das Berliner Start-up wurde 2015 gegründet und versteht sich als Plattform für “spontane, bezahltes Dates”. Männer können über Ohlala Verabredungen mit Frauen buchen. Zuletzt gab es bei Ohlala hinter den Kulissen wohl viele Zankereien. Der Zwist lähmte die Entwicklung des Start-ups. Siehe auch: “Sexy Start-ups: Mehr als 6 richtig heiße Unternehmen

+++ Im #StartupTicker tickert deutsche-startups.de kurz und knapp, was in der deutschen Start-up- und Digital-Szene so alles los ist. Wir freuen uns über Tipps, was wir hier im Laufe des Tages alles so aufgreifen sollten.

ds-startupticker-fernsehtur

Social Media-Tipp: ds gibt’s auch bei Facebook, Xing, Twitter, Instagram.

Foto (oben): ds