Neuer Fonds High-Tech Gründerfonds: 245 Millionen für frische Ideen

+++ Der High-Tech Gründerfonds (HTGF) legt seinen dritten Fonds auf. Drin sind zunächst einmal 245 Millionen Euro. 300 Millionen sollen es insgesamt werden. Ab Herbst investiert der Bonner Kapitalgeber damit bis zu 3 Millionen Euro pro Unternehmen. #StartupTicker
High-Tech Gründerfonds: 245 Millionen für frische Ideen

+++ Der High-Tech Gründerfonds (HTGF) legt seinen dritten Fonds auf. Drin sind zunächst einmal 245 Millionen Euro. 300 Millionen sollen es insgesamt werden. Ab Herbst investiert der Bonner Kapitalgeber damit bis zu 3 Millionen Euro pro Unternehmen. Zudem kann der HTGF dann auch in Startups investieren, die bis zu drei Jahre alt sind. Das viele Geld stammt vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, der KfW, der Fraunhofer-Gesellschaft e.V. sowie den Industrieinvestoren ALTANA, BASF, B.Braun, Robert Bosch, BÜFA, CEWE, Deutsche Post DHL, Drillisch AG, EVONIK, Haniel, Hettich, Knauf, Körber, LANXESS, media + more venture Beteiligungs GmbH & Co. KG, PHOENIX CONTACT, Postbank, QIAGEN, SAP, Schufa, Schwarz Gruppe, STIHL, Thüga, Vector Informatik und WACKER. Seit 2005 ging der HTGF rund 500 Beteiligungen ein. Insgesamt verwaltet der Kapitalgeber nun rund 876 Millionen Euro. Der HTGF ist damit eine der wichtigen Säulen des Startup-Ökosystems in Deutschland.

+++ Im #StartupTicker tickert deutsche-startups.de kurz und knapp, was in der deutschen Start-up- und Digital-Szene so alles los ist. Wir freuen uns über Tipps, was wir hier im Laufe des Tages alles so aufgreifen sollten.

Finaler Banner

Social Media-Tipp: ds gibt’s auch bei Facebook, Xing, Twitter, Instagram.

Foto (oben): Shutterstock