Neustart

TripRebel lebt weiter – aber ganz anders

+++ Alexander Hüsgen, Betreiber der Meta-Suchmaschine hotelglück, übernahm vor wenigen Tagen die Überreste der Plattform TripRebel. “Wie viel Geld Hüsgen für die Domain gezahlt hat, wollte er nicht verraten. Ein hoher Betrag wird es nicht gewesen sein”, vermutet Gründerszene. #StartupTicker
TripRebel lebt weiter – aber ganz anders
Dienstag, 2. Mai 2017Vonds-Team

+++ Alexander Hüsgen, Betreiber der Meta-Suchmaschine hotelglück, übernahm vor wenigen Tagen die Überreste, Marke und Domain, der insolventen Plattform TripRebel. “Wie viel Geld Hüsgen für die Domain gezahlt hat, wollte er auf Nachfrage nicht verraten. Ein hoher Betrag wird es nicht gewesen sein”, vermutet Gründerszene. Das TripRebel-Modell (Preisschwankungen) führt Hüsgen nicht fort. TripRebel ist nun “Inspirationsquelle für Urlauber”. “We are looking forward building a community for travel rebels! This is beyond finding great hotels on a reasonable price. It’s about getting prepared for your trip overall helping you in finding your travel destination and getting everything prepared for your future trips. Do you have any thoughts or desired features as a travel enthusiast? The new features will be published on our main page”, heißt es auf der Webiste. Das Hamburger Travel-Start-up TripRebel schlitterte im Januar in die Insolvenz.

+++ Im #StartupTicker tickert deutsche-startups.de kurz und knapp, was in der deutschen Start-up- und Digital-Szene so alles los ist. Wir freuen uns über Tipps, was wir hier im Laufe des Tages alles so aufgreifen sollten.

Foto (oben): Shutterstock