Podcast Kreditech in Kasachstan: Fixer Start und schwerer Abgang

“Einer unserer größten Fehler war zu schnell zu internationalisieren. Wir haben nur vier Wochen gebraucht um den kasachischen Markt zu eröffnen, aber über ein Jahr um den kasachischen Markt wieder zu schließen", sagt Alexander Graubner-Müller von Kreditech.
Kreditech in Kasachstan: Fixer Start und schwerer Abgang

Alexander Graubner-Müller ist einer, der das geschafft hat, wovon viele Unternehmer träumen. Er ist der Gründer von Kreditech, einem der spektakulärsten deutschen Start-ups im Bereich Finanzdienstleistungen. Kreditech verleiht Kredite an Kunden, die von traditionellen Banken vernachlässigt werden, weil sie kaum oder gar keine Kredithistorie haben. Im Gegensatz zu etablierten Wettbewerbern nutzt Kreditech dabei alternative Datenquellen, wie etwa Social Media-Daten, um die Kreditwürdigkeit eines potentiellen Kunden zu beurteilen.

Mit diesem Konzept konnte Kreditech namhafte Investoren überzeugen, wie den Silicon Valley-Milliardär Peter Thiel. Insgesamt flossen bereits über 370 Millionen Dollar in das Hamburger Unternehmen, das im Jahr 2012 gegründet wurde und bereits jetzt als zukünftiges Einhorn gilt. Im Interview mit dem europäischen Podcast Blog Startup Notes, spricht Graubner-Müller über die Zukunftspläne von Kreditech (unter anderem neue Märkte und Geschäftsfelder, Börsengang), einen seiner größten Fehler als CEO von Kreditech, welche Trends er im FinTech-Bereich sieht und seine besten Ratschläge für angehende Unternehmer.

Abonnieren: Die Podcasts von Startup Notes können auf SoundCloud verfolgt werden. Startup Notes ist eine europäische Online Podcast Reihe. Das Ziel von Startup Notes ist ambitionierte Jungunternehmer durch die Geschichten von erfolgreichen Entrepreneuren zu inspirieren.

Kennen Sie schon unseren #StartupTicker? Der #StartupTicker berichtet tagtäglich blitzschnell über die deutsche Start-up-Szene. Schneller geht nicht!