Dumm gelaufen Schlechter Aprilscherz: Fitrate verärgert Philipp Lahm

+++ Am Samstag verbreitete das junge Unternehmen Fitrate die frohe Kunde, dass Fußballer Philipp Lahm in Fitrate investiere. Der Scherz wurde von einigen Medien promt aufgegriffen. Start-up-Investor Lahm konnte über den Scherz aber nicht lachen und drohte mit Klage.
Schlechter Aprilscherz: Fitrate verärgert Philipp Lahm

+++ Das Münchner Start-up Fitrate wollte, wie viele andere Start-ups auch, mit einem Aprilscherz für gute Laune sorgen. Das Vorhaben scheiterte allerdings kläglich. Am Samstag verbreitete das junge Unternehmen die frohe Kunde, dass Fußballer Philipp Lahm in Fitrate investiere. Der Scherz wurde von einigen Medien promt aufgegriffen. Start-up-Investor Lahm konnte über den Scherz aber nicht lachen und drohte mit Klage. Inzwischen entschuldigte sich das Unternehmen bei Lahm. “Die persönliche Entschuldigung hat mich erreicht. Dennoch ist das Unternehmen mit dieser Aktion deutlich über das Ziel hinausgeschossen. Wir werden jetzt direkten Kontakt aufnehmen und nach einer Lösung suchen”, zitiert die “Bild” Lahm.

+++ Im #StartupTicker tickert deutsche-startups.de blitzschnell sowie kurz und knapp, was in der deutschen Start-up- und Digital-Szene so alles los ist. Wir freuen uns über Tipps und Hinweise, was wir hier im Laufe des Tages alles so aufgreifen sollten.

+++ Social Media-Tipp: deutsche-startups.de gibt’s auch bei Facebook, Xing, Twitter, Instagram. Außerdem gibt’s noch unseren brandheißen RSS-Feed.

Foto (oben): Shutterstock