Start-up-Spot “Alexa, ich will Sushi” – Lieferando setzt auf Amazon Echo

+++ Lieferando setzt nun auch auf Amazon Echo. "Unser Ziel ist es, unseren Service stetig weiterzuentwickeln. Aus diesem Grund ist der neue Bestellkanal über den Alexa Skill von Lieferando die perfekte Ergänzung zum bisherigen Angebot", sagt Jörg Gerbig, Gründer von Lieferando.
“Alexa, ich will Sushi” – Lieferando setzt auf Amazon Echo

+++ Der Lieferdienstvermittler Lieferando setzt nun auch auf Amazon Echo. “Unser Ziel ist es, unseren Service stetig weiterzuentwickeln und den Bestellprozess für unsere Kunden zu vereinfachen. Aus diesem Grund ist der neue Bestellkanal über den Alexa Skill von Lieferando die perfekte Ergänzung zum bisherigen Angebot”, sagt Jörg Gerbig, Gründer von Lieferando. Um den Sprachservice nutzen zu können, müssen Lieferando-Kunden zuvor drei Lieblingsgerichte definieren. Dann reichen Sprachbefehle wie “Alexa, sag Lieferando, ich will Sushi” aus, um das Lieblingsessen zu bestellen.

+++ Im #StartupTicker tickert deutsche-startups.de blitzschnell sowie kurz und knapp, was in der deutschen Start-up- und Digital-Szene so alles los ist. Wir freuen uns über Tipps und Hinweise, was wir hier im Laufe des Tages alles so aufgreifen sollten.

+++ Social Media-Tipp: deutsche-startups.de gibt’s auch bei Facebook, Xing, Twitter, Instagram. Außerdem gibt’s noch unseren brandheißen RSS-Feed.

Aktuelle Meldungen

Alle

Profile in diesem Artikel