Deal-Monitor ottonova holt sich weitere 15 Millionen Euro

Im Deal-Monitor gibt es regelmäßig aktuelle Investitionsmeldungen und Exits in Kurzform. Heute geht es um ottonova, Beekeeper, NDGIT, Cumulocity, cloudplan, kuenstlerstadt.de, Reparando, Outdoor Broker und Supr. Beekeeper etwa sammelt 8 Millionen ein.
ottonova holt sich weitere 15 Millionen Euro

Im Deal-Monitor sammelt und bündelt deutsche-startups.de aktuelle Investitionsmeldungen und Exits aus Deutschland bzw. der DACH-Region.

ottonova holt sich 15 Millionen

Tengelmann Ventures, b-to-v und STS Ventures, also Onvista-Gründer Stephan Schubert, investieren neben Holtzbrinck Ventures und Vorwerk Ventures weitere 15 Millionen Euro in ottonova, Deutschlands ersten Online-Krankenvollversicherer – berichtet die “Süddeutsche Zeitung”. Tengelmann Ventures alleine pumpt dabei 4 Millionen in das spannende InsurTech-Unternehmen – wie das “Manager Magazin” schreibt. Das Motto von ottonova, der Name spielt auf Otto von Bismarck als Gründer der Krankenversicherung an, lautet : “Persönlich, direkt und innovativ”. Der digitale Krankenversicherer will im Juni an den Start gehen.

Beekeeper sammelt 8 Millionen ein

Keen Venture Partners, Swisscom Ventures, investiere.ch, Fyrfly Venture Partners, Polytech Ecosystem Ventures und b-to-v Partners investieren 8 Millionen Dollar in Beekeeper, einen Dienst im Segment Mitarbeiterkommunikation. Zudem investierten auch Business Angel wie Niklas Zennström, Mitgründer von Skype und Gründungspartner von Atomico, Ariel Lüdi, ehemaliger CEO von hybris und Gründer von Hammer Team sowie Niklas Ostberg von Delivery Hero in das junge Unternehmen. “Unsere Plattform ermöglicht allen Mitarbeitern eine erleichterte Zusammenarbeit und garantiert Unternehmen eine höhere Produktivität sowie eine niedrigere Fluktuation”, sagt Gründer Cristian Grossmann

DvH Ventures investiert in Banking-API NDGIT

DvH Ventures und Co. investieren eine siebenstellige Summe in das Münchner Start-up NDGIT, einen Anbieter von Finanzarchitekturen fu?r Banking und Insurance-Lösungen.”API-Plattformen werden zur Autobahn fu?r die Digitalisierung von Banken und Versicherungen. Sie unterstu?tzen traditionelle Finanzanbieter und FinTechs dabei, sich mit digitalen Ecosystemen zu vernetzen. NDGIT bietet dabei nicht nur einzelne Funktionen als APIs an, sondern deckt mit seiner API-Plattform die komplette Bandbreite digitaler Banking und Insurance Lösungen ab“, sagt Peter Richarz, Geschäftsfu?hrer von DvH Ventures.

Software AG übernimmt Cumulocity

Die Software AG übernimmt Cumulocity, einen Anbieter rund um das Thema Lösungen für das Internet der Dinge. “Mit der Akquisition von Cumulocity stärken wir unsere technologische Marktführerschaft und erleichtern unseren Kunden den Zugang zum Internet der Dinge. Denn sie profitieren von einem erweiterten, ganzheitlichen Produktportfolio, das die Daten aus physischen Sensoren mit innovativen, analytischen Software-Lösungen zusammenbringt“, sagt Karl-Heinz Streibich von der Software AG. Unternehmen wie Deutsche Telekom, Software AG und Gardner Denver setzen Cumulocity.

cloudplan sammelt Kapital ein

Der innovationstarter Fonds Hamburg, der High-Tech Gründerfonds und Geldgeber investieren in cloudplan, eine Private Cloud-Lösung. “Uns hat der intelligente, aber trotz dessen einfache Implementierungsprozess und die hohe Usability der Software überzeugt. Wir freuen uns sehr, das erfahrene Team beim Wachstum des Unternehmens zu unterstützen“, sagt Dörte Bunge, Investmentmanagerin beim Innovationsstarter Fonds Hamburg.

kuenstlerstadt.de sammelt halbe Million ein

Mehrere Geldgeber aus der Hansestadt Bremen investieren rund eine halbe Million Euro in kuenstlerstadt.de, eine Online-Plattform zur Buchung von Künstlern aller Art. Zudem schließt das Startup einen Mediadeal mit dem Varieté-Veranstalter GOP ab. Aktuell sind rund 3.000 Künstler auf kuenstlerstadt.de gelistet.

hub:raum investiert in Handy-Reparatur-Dienst

hub:raum, der Startup-Inkubator der Deutschen Telekom, investiert im Rahmen der aktuellen Finanzierungsrunde in Reparando, einen mobilen Handy-Reparatur-Dienst. “Das Team von Reparando hat einen perfekt organisierten Service aufgebaut: angefangen vom professionellen Einkauf der Ersatzteile bis hin zur Schulung und Koordination der Techniker. Das hat uns sehr beindruckt. Und natürlich passt das Thema inhaltlich gut zur Telekom,“ sagt Axel Menneking, Leiter des hub:raum.

Bergzeit übernimmt Outdoor Broker

Der Multichannel-Händler Bergzeit übernimmt die Liveshopping-Plattform Outdoor Broker. “Wir kaufen Outdoor Broker, um unsere Marktstellung zu festigen und den Bereich Outlet weiter auszubauen. Neben den Synergien im Bereich Marketing und Logistik war auch die räumliche Nähe ein großer Vorteil für den Zusammenschluss der beiden Unternehmen”, sagt Bergzeit-Geschäftsführer Maximilian Hofbauer. Bergzeit fing 1999 an den Start und beschäftigt 200 Mitarbeiter.

Wirecard übernimmt das Shopsystem Supr

Das Payment-Unternehmen Wirecard übernimmt das Shopsystem Supr – berichtet Gründerszene. Der Kaufpreis ist nicht bekannt. Im Rahmen der Übernahme wurde die Agentur Supreme NewMedia, die Supr aus der taufe gehoben hat, nicht übernommen.

Im Fokus: Alle Finanzspritzen und Exits in der Internetbranche gibt es in unserem Deal-Monitor

Kennen Sie schon unseren #StartupTicker? Der #StartupTicker berichtet tagtäglich blitzschnell über die deutsche Start-up-Szene. Schneller geht nicht!

Foto (oben): Shutterstock