Gastbeitrag von Sven Häwel Amazon Echo wird einen Siegeszug antreten wie das iPhone

Ähnlich wie Apple mit dem iPhone bzw. die Geräteklasse der Smartphones im letzten Jahrzehnt unsere Hosentasche erobert und unser Leben revolutioniert hat, wird Amazon mit der Echo unsere Wohnungen und Häuser erobern und damit DAS Smart Home OS schlechthin sein.
Amazon Echo wird einen Siegeszug antreten wie das iPhone

Zehn Jahre ist es her, dass Apple mit seinem iPhone den Siegeszug um die Welt angetreten hat. Und zehn Jahre später stehen wir mit der Amazon Echo vor einer neuen Revolution: Der Revolutionierung des Smart Home-Marktes.

Blicken wir zurück – was war das Revolutionäre beim iPhone? Apple definierte eine neue Geräteklasse und machte sie massenmarkttauglich: mehrere Anwendungen vereint auf einem Gerät, der Touch-Screen zur einfachen Ein- und Ausgabesteuerung, später kam die Ankopplung von Drittanbietern über den App Store hinzu.

Was aktuell im Smart Home Markt mit Amazon passiert, weist einige Parallelen auf: Auch hier ist mit der Amazon Echo eine neue Geräteklasse definiert worden. War es beim iPhone die Fusion von Tastatur und Bildschirm, ist es heute bei der Amazon Echo und den Dots die Voice-Web-Schnittstelle. Zum Abrufen von Informationen müssen wir kein Endgerät mehr händisch entsperren und etwas eintippen, sondern können über einen einfachen Sprachbefehl viel schneller an die gesuchten Informationen gelangen.

Und wie beim iPhone mit seinem iOS hat auch die Amazon Echo mit Alexa ihr eigenes Betriebssystem, sozusagen ein Smart Home OS, das bereits so offen ist, dass es aktuell schon von anderen Diensten genutzt werden kann und damit eine rasante Verbreitung erleben wird.

Im Alexa Skills Store können die Nutzer Apps andocken, direkt vergleichbar mit dem App Store-Prinzip. Ein Produzent von Smart Home-Endgeräten wie z.B. einem Heizungsthermostat wird jetzt eben an dieses OS heranprogrammieren, denn als Top 5 Tech-Unternehmen der Welt hat Amazon die Reichweite und Credibility, die für junge Unternehmen mit neuen, innovativen Produkten wichtig ist, nicht nur im Smart Home-Umfeld. Und: Nahezu jeder von uns wird bereits ein Amazon-Konto mit entsprechenden Zahlungsdaten hinterlegt haben. Gegenüber anderen Playern wie Google, Samsung oder selbst Apple, die ihre Payment-Systeme in Deutschland noch nicht aktiviert haben, ein enormer Vorteil.

Damit rücken auch Diskussionen um konkurrierende Funkstandards ein Stück weit in den Hintergrund: Es wird weniger wichtig sein, ob es jetzt in Zukunft Funkstandard A, B oder C wird, sondern einer der größten Tech-Player der Welt setzt schlichtweg einen neuen Standard und die Entwickler-Welt wird sich bemühen, diesen zu nutzen.

Amazon hat momentan also alle Trümpfe in der Hand: Sie liefern eine neue Geräteklasse mit ihrem Endgerät, sie haben eine riesige Markenmacht, sie haben das Endkunden-Accounting und -Payment bei sich, sie haben mit Alexa das Smart Home OS und mit dem Alexa Skill Store den App Store für Smart Home erfunden.

Ähnlich wie Apple mit dem iPhone bzw. die Geräteklasse der Smartphones im letzten Jahrzehnt unsere Hosentasche erobert und unser Leben revolutioniert hat, wird Amazon mit der Echo unsere Wohnungen und Häuser erobern und damit DAS Smart Home OS schlechthin sein.

Zum Autor
Sven Häwel ist Leiter Portal bei home&smart.

Kennen Sie schon unseren #StartupTicker? Der #StartupTicker berichtet tagtäglich blitzschnell über die deutsche Start-up-Szene. Schneller geht nicht!

Foto (oben): Shutterstock

Aktuelle Meldungen

Alle