#SCB17 #PitchMarathon Startup Camp: 15 deutschsprachige Start-ups treten an

Das Startup Camp geht am 7./8. April in die nächste Runde. Die zweitägige Konferenz findet seit über zehn Jahren erfolgreich statt und bringt Entrepreneure mit erfahrenen Unternehmern und Investoren zusammen. Der Pitch Marathon ist westentlicher Bestandteil des Events. Auch 15 deutsch-sprachige Startups sind am Start.
Startup Camp: 15 deutschsprachige Start-ups treten an

Das Startup Camp Berlin, Deutschlands größte Early Stage Konferenz geht am 7./8. April in die nächste Runde. Die zweitägige Konferenz, die deutsche-startups.de als Medienpartner und Mitveranstalter unterstützt, findet seit über zehn Jahren erfolgreich statt und bringt Entrepreneure mit erfahrenen Unternehmern und Investoren zusammen.

Ein wesentlicher Bestandteil des Startup Camps ist auch der Pitch Marathon, bei dem in diesem Jahr insgesamt 26 nationale und internationale Start ups vor einer Jury pitchen werden. Auch 15 deutschsprachige Unternehmen sind dabei, um das Publikum von ihren Business-Ideen zu überzeugen.

ForefixForexfix ist ein in Berlin ansässiges B2B Fintech Startup. Das junge Unternehmen verspricht eine schnelle und einfach Online-Lösung, um das Wechselkurssrisiko zu managen. Zielgruppe sind kleine und mittlere Unternehmen, die international aktiv sind. Hinter dem Unternehmen stehen die beiden Gründer Robert Kröber und Gerhard Maringer.

UniWhere – Das Uni-Leben in einer App – das verspricht das aus Italien stammende Unternehmen mit Sitz UniWhere in Berlin. Uniwhere ist ein Tool, das die Zusammenarbeit von Studenten als Team erleichtert – wie Slack für Studenten.

Skypoint-e – Skypoint-e entwickelt turmlose mobile Windenergieanlagen mit Mobilfunkstation. Diese können als Energieversorgungsanlage sowie Sende- und Empfangsanlage bei Naturkatastrophen eingesetzt werden. Ebenso eignet sich die Anlage für den Einsatz in schwer zu erschließenden Gebieten. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Berlin.

Cassantech – Das in Berlin beheimatete Start-up will helfen, dass Unternehmen in Zukunft den Betrieb von Industrieanlagen verbessern können. Durch die Prognose von Störungen beantwortet die prognostische Lösung von Cassantec die »wann«-Fragen. Das SaaS-Produkt “Cassantec Prognostics” berechnet die Wahrscheinlichkeit zukünftiger Ereignisse und liefert Erkenntnisse über den Zustand von Assets mit einem expliziten Zeithorizont von Wochen oder Monaten, manchmal auch Jahren.

CortadoCortado ist federführend bei allen operativen Geschäften rund um die Enterprise-Mobility-Lösung Cortado Corporate Server. Die Enterprise-Mobility-Lösung will die richtige Balance zwischen der Sicherheit für das Unternehmen, einer leichten Verwaltbarkeit durch die IT-Abteilung und der höchstmöglichen Flexibilität für die Nutzer bieten. Die On-Premises-Software beinhaltet alle Disziplinen der Unternehmensmobilität, also Mobile Device Management, Mobile Application Management und Mobile Content Management, und lässt sich komplett in das Windows-Backend integrieren.

InnoSEPInnoSEP steht “Innovative Solutions for Engineering Programming” und bietet Methoden zur strukturierten Datenanalyse und –auswertung sowie maßgeschneiderte Lösungen für industrielle Anwendungen. Das Hannoverander Unternehmen verbindet fachübergreifend Signalverarbeitung und Simulationen, um Informationen und Handlungsempfehlungen zur Optimierung der Prozesse bereitzustellen.

Inspirient – Das Berliner Start-up Inspirient ist ein Business-to-Business-Dienst. Mit seiner Lösung zur automatisierten Geschäftsdatenanalyse, will es das Unternehmen Anwendern ermöglichen, neuartige entscheidungsrelevante Erkenntnisse aus Ihren Geschäftsdaten zu gewinnen.

CoPlanneryCoPlannery ist eine digitale One-Stop-Shop-Plattform für Planungs- und Bauleistungen und begleitet Auftraggeber und –nehmer von Anfang bis Ende des Planungs- und Bauprozesses. Mit dem Einsatz von künstlicher Intelligenz kann CoPlannery Anforderungen von Auftraggebern automatisiert erfassen und vermittelt auf Basis dieser Daten maßgeschneiderte Teams aus Planungsexperten sowie passende Finanzierungen und Versicherungen für ein Bauvorhaben. In der Planung und Realisierung der Bauvorhaben unterstützt CoPlannery die Beteiligten über intelligente Online-Tools für Workflow, Zahlungsverkehr und Vertragsmanagement und sorgt so für klare und transparente Prozesse.

TaxbutlerTaxbutler ist die erste Steuererklärung die ausschließlich unter zu Hilfenahme mit dem Smartphone erstellt werden kannt. Nach der Registirerung muss der User Bilder seiner Belege und der Lohnsteuerbescheinigung machen.Das Startup aus Ingersheim fertigt daraus die Steuererklärung an, die noch einmal persönlich gegengeprüft werden muss. Aus taxbutler heraus kann die Steuererklärung online und zertifiziert an das Finanzamt übertragen werden.

Antelope Club – Unternehmen hat die Antelope Serie entwickelt. Die smarte Funktionsbekleidung soll Sportler und Fitnessfans beim Workout unterstützen. Dabei greift Antelope auf ein integriertes EMS-System zurück, welches sich bequem über App steuern lässt. Durch Elektrostimulation der Muskeln sollen Kraft, Koordination und Ausdauer verbessert werden. Die Kleidung besteht aus einem speziellen Kompressionsgewebe mit eingebauten Elektroden.

FinTechSystems – Das Unternehmen aus München ist ein Anbieter von Informationen, die auf Daten aus dem Onlinebanking basieren und bietet Echtzeit Payment und Informations-Dienstleistungen. Das Unternehmen wurde von Stefan Krautkrämer und Dirk Rudolf gegründet. Die entwickelten Lösungen von FinTechSystems sollen Banken, Payment-Anbietern und Online-Shops helfen, Bonitäts- und Betrugsrisiken durch den Zugriff auf Online-Banking-Konten zu reduzieren, sichere, schnelle und kostengünstige Identifizierungen durchzuführen sowie Realtime-Payment anzubieten, versprechen es die Gründer.

Netphasenetphase ist die erste Suchmaschine für data-leaks. Anders als Google, Bing und Co. durchsucht netphase Server und Dokumente, die in keiner anderen Suchmaschine auftauchen. So werden automatisch verwundbare Server und vertrauliche Dokumente gefunden, die ungeschützt sind.

UniNow – Die als Ausgründung der Universität Magdeburg von UniNow entwickelte mobile App, will Studierenden die Organisation ihres Studienalltags erleichtern. UniNow ist bereits an 10 Hochschulen im Einsatz.

Yobo – Die App von Yobo zeigt den Nutezrn Fotos, die von Menschen in der Umgebung geschossen wurden. Ist auf einem der Fotos etwas Interessante, z.B. das ausgefallene Restaurant, das Café oder Boutique, dann führt die App Nutzern direkt dorthin. Auf diese Weise soll mit Yobo zunächst digital durch die Gegend flanieret werden, ehe die Entscheidung fällt, wohin es letzendlich hingehen soll.

Komed Health – Das Unternehmen aus Zürich entwickelt ein Nachrichtensystem, in dem sich alle Gesundheitsdienstleister während einer Behandlung austauschen können. So funktioniert Komed Health es: Profilerfassung, Behandlungsfortschritte und Informationen einspeisen, Aufträge erteilen als Push-Nachricht – alles synchronisiert. Mehr noch: Komed verspricht, Sicherheitslücken in der Kommunikation zu schliessen.

Kennen Sie schon unseren #StartupTicker? Der #StartupTicker berichtet tagtäglich blitzschnell über die deutsche Start-up-Szene. Schneller geht nicht!

Foto (oben): Shutterstock

Christina Cassala, Redakteurin bei deutsche-startups.de, war schon zu ihren besten Uni- Zeiten in den 90er Jahren journalistisch tätig. Gleich nach dem Volontariat arbeitete sie bei einem Branchenfachverlag in Hamburg, ehe sie 2007 zu deutsche-startups.de stieß und seither die Entwicklungen der Start-up Szene in Deutschland mit großer Neugierde beobachtet.

Aktuelle Meldungen

Alle