#5um5 Ein guter Ratschlag! “Get rid of assholes!”

Was war denn der beste Rat, den Du während Deiner Gründungsphase bekommen hast? "Ich bin der Meinung, dass Entrepreneure ihrem Instinkt folgen und sich nicht allzu sehr darauf versteifen sollten, was andere ihnen sagen beziehungsweise raten", sagt Gary Lin, Gründer von Glispa.
Ein guter Ratschlag! “Get rid of assholes!”

Unsere Rubrik “5um5” liefert jeden Tag um Punkt 5 Uhr insgesamt – wer hätte das gedacht – 5 wissenswerte Fakten, bahnbrechende Tipps oder hanebüchene Anekdoten rund um ein startupaffines Thema. Heute geht es um: 5 Gründer über den besten Rat, den sie während ihrer Gründungsphase bekommen haben.

Was war denn der beste Rat, den Du während Deiner Gründungsphase bekommen hast?

Lebensqualität hängt nicht davon ab, was dir passiert, sondern wie du darauf reagierst. Das habe ich auf dem Gebetszettel des verstorbenen Vaters eines Freundes gelesen und als wesentlichen Grundsatz abgespeichert. Resilienz hilft dir nicht nur dabei, extreme Phasen wie einen Gründungsprozess zu überstehen, sondern auch dabei, allgemein ein gutes Leben zu führen. Also nimm Rückschläge gelassen und arbeite daran, Krisen als Vorbereitung für positive Entwicklungen zu nutzen.
Henrik-Jan van der Pol, Perdoo

Fokus, Fokus, Fokus.
Raffaela Rein, CareerFoundry

“Get rid of assholes! They only bring you down. Start new and build the base you need to foresee the path you want to go.”
Anna Bickenbach, ResQ

Sich auf etwas zu fokussieren, für das große Nachfrage besteht und alles darauf aufzubauen. Eigentlich lässt es sich recht schnell verifizieren, ob eine Idee funktioniert oder nicht. Wenn es nicht genug Nachfrage gibt, sollte man lieber früher etwas ändern, als zu lange in eine Sackgasse zu laufen.
Franz Buchenberger, WhatsBroadcast

Ich bin der Meinung, dass Entrepreneure ihrem Instinkt folgen und sich nicht allzu sehr darauf versteifen sollten, was andere ihnen sagen beziehungsweise raten.
Gary Lin, Glispa

Kennen Sie schon unseren #StartupTicker? Der #StartupTicker berichtet tagtäglich blitzschnell über die deutsche Start-up-Szene. Schneller geht nicht!

Foto (oben): Shutterstock

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.