#DHDL eBall: Fast wäre der Deal mit den Löwen geplatzt

Erneut traut sich ein Erfinder in "Die Höhle der Löwen". Mit dem eBall ist Uli Sambeth es sogar gelungen, alle fünf Löwen zu überzeugen. Mit dem eBall sammelte er eine halbe Million ein - doch der Deal mit allen Löwen wäre nach der Show fast geplatzt.
eBall: Fast wäre der Deal mit den Löwen geplatzt

Sein Traum ist es, dass bald alle Menschen auf seiner Erfindung durch die Gegend rollen! Uli Sambeth aus Essen ist der Erfinder des eBall, einem Gerät, das auf einer Kugel rollt. Auf die Idee kam der Softwareentwickler im Sommerurlaub, als er sich ein Segway auslieh. “Ich war restlos begeistert von dem Balancieren.” Mit Hilfe von einem Mechaniker, einem Elektriker und einem Programmierer entwickelte Sambeth einen Prototypen seines eBalls, auf dem der Fahrer durch Verlagerung seines Gewichts nicht nur nach rechts und links sowie nach vorne und hinten fahren kann, sondern auch schneller wird, je mehr Gewicht verlagert wird. Zudem kann sich der Nutzer mit dem eBall dank Fußsensoren um die eigene Achse drehen.

In der Vox-Show “Die Höhle der Löwen” forderte der Erfinder ursprünglich 500.000 Euro für 12,5 % Firmenanteile. Nun hat er satte 49 % an die Löwen (je Löwe 9,8 %) abgeben, ist aber dennoch glücklich: “Ohne die Löwen hätte ich das Produkt wahrscheinlich gar nicht auf den Markt bringen können, für mich ist das ein Sechser im Lotto”. Doch beinahe wäre der Deal geplatzt, denn es gab große Probleme bei der technischen Umsetzung des Projektes. Der Prototyp wog ganze 40 Kilogramm und war mit 22 Kilometer pro Stunde auch nicht ungefährlich zu fahren.

Nur wenige Tage vor Ausstrahlung der Sendung, konnte der Erfinder aber aufatmen: “Wir haben unsere Hausaufgaben gemacht und hart an der Umsetzung gearbeitet und sind froh, dass es nun doch geklappt hat”, so Sambeth. Der eBall wiegt jetzt “nur” noch 20 kilogramm und ist um die 10 km/h schnell.  Das flotte Gerät kann ab sofort vorbestellt werden – für 999 Euro. Die Auslieferung soll dann Mitte nächsten Jahres erfolgen.

Fotogalerie: “Die Höhle der Löwen” (2016)

ds-dhdl-2016

Die erfolgreiche Gründer-Show “Die Höhle der Löwen” geht bereits in die dritte Staffel. In unserer Fotogalerie, kann sich jeder ein Bild von der Jury machen. Hier entlang in die 2016er Version der “Höhle der Löwen”.

Kennen Sie schon unseren #StartupTicker? Der #StartupTicker berichtet tagtäglich blitzschnell über die deutsche Start-up-Szene. Schneller geht nicht!

Foto (oben): Foto: VOX

Conny Nolzen, geboren 1989, arbeitet seit September 2015 als Volontärin bei deutsche-startups.de. Die Hamburgerin konnte bereits, neben ihrer Tätigkeit als Pferdewirtin, verschiedene Start-ups mit kreativen Ideen unterstützen. Ihr besonderes Interesse galt hierbei den Gründerinnen der Szene. Erste journalistische Erfahrungen sammelte sie in der Nachrichtenredaktion eines Hamburger Radiosenders. Mit Conny kam auch der erste Bürohund zu ds - welcher (meistens) auf den Namen Emil hört.