#5um5 #TagdesKaffees – 5 Start-ups rund um die Kaffebohne

Kaffee ist nicht gleich Kaffee, wissen alle, die schon mal einen Kaffee aus den Automaten getrunken haben. Zum Tag des Kaffees, haben wir 5 Start-ups raus gesucht, die sich um Kaffee drehen und deren Kreationen man sogar ohne Milch trinken kann.
#TagdesKaffees – 5 Start-ups rund um die Kaffebohne

Unsere Rubrik “5 um 5” liefert jeden Tag um Punkt 5 Uhr insgesamt – wer hätte das gedacht – 5 wissenswerte Fakten, bahnbrechende Tipps oder hanebüchene Anekdoten rund um ein startupaffines Thema. Heute geht es um: 5 Start-ups, die sich mit der wohl beliebtesten Bohne der Welt beschäftigen.

Coffee Circle

“Hilfe zu Selbsthilfe”- ist das Motto des Social-Start-ups Coffe Circle, welches Kaffee zu fair gehandelt Preisen online anbietet. Das junge Unternehmen feierte dieses Jahr sein fünftes Jubiläum. Nach vier Jahren waren sie erstmals profitabel, noch kurz davor mussten sie ihr Team halbieren, um weiter Bestehen zu können. Ihr Durchhaltevermögen hat sich ausgezahlt, heute sind sie ein internationales, erfolgreiches Unternehmen. Als kleines Schmankerl zum fünften Geburtstag, ermöglichen sie sich nun endlich ihren lang erarbeiteten Traum einer eigenen Kaffeerösterei in Berlin.

sonntagmorgen

Bei der Web-Rösterei sonntagmorgen können Nutzer aus insgesamt neun verschiedenen Kaffeesorten, ihren ganz persönlichen Lieblingskaffee mischen und diesen anschließend mit diversen Aromen wie Banane, Chili oder Zimt verfeinern. Abschließend muss jeder Besteller einen Mahlgrad (ganze Bohne, Handfilter, Maschine oder Bistrokanne) auswählen und der Mischung einen Namen geben.

Mixeobox

Es gibt unzählige Angebote für Abo-Boxen und seit kurzem auch eine Abo-Box mit Kaffee. Mixeobox bietet monatlich frisch gerösteten Kaffee aus verschieden deutschen Manufakturen. “Mixeobox wurde erfunden um den Kaffeegenuss zu verändern und eine neue Art zu schaffen, einzigartigen und ‘sortenreinen’ Kaffee zu erleben”, so Gründer Andreas Mense. Eine Abo-Box gibt es bereits ab 11,50 Euro im Monat, inklusive Aufbrüh-Tipps und Kaffee-Know-How.

Coffee Bags

Das Hamburger Start-up Coffe Bags kennen schon einige aus der zweiten Staffel der Sendung “Die Höhle der Löwen”. “Coffe Bags sind kleine Filter, die mit sortenreinem Spezialitäten-Kaffee gefüllt sind. Mit deren Hilfe können Sie sich hervorragend den Kaffee frisch aufbrühen. Sie genießen handverlesenen Kaffee höchster Qualität und bereiten ihn zu wie die wahren Kaffeekenner es tun. Ihr Kaffee ist frisch aufgebrüht und nicht maschinell gepresst”, beschreiben die Hanseaten ihre Idee. Geführt wird das Unternehmen von Beata und Chris Bahr. Eine schöne Idee in der Welt von “Coffee to go”.

roastmarket

Röstereien gibt es mittlerweile viele. Als Retailer stellt sich nun das Start-up roastmarket auf. Das Unternehmen bietet ein laufend wachsendes Sortiment an internationalen und lokalen Kaffeemarken an. Neben namhaften italienischen Kaffeemarken sind auch deutsche Röstereien unter einem Dach vertreten. Als Zielgruppe haben die Gründer Boris Häfele und Philip Müller nicht nur Privatkunden ins Visier genommen, sondern auch an Unternehmen und die Gastronomie. Im Februar hat roastmarket eine Finanzierungsrunde in sechsstelliger Höhe abgeschlossen.

Bonus: RheinWash bearbeitet Köln

Kennen Sie schon unseren #StartupTicker? Der #StartupTicker berichtet tagtäglich blitzschnell über die deutsche Start-up-Szene. Schneller geht nicht!

Foto (oben): Shutterstock

Conny Nolzen, geboren 1989, arbeitet seit September 2015 als Volontärin bei deutsche-startups.de. Die Hamburgerin konnte bereits, neben ihrer Tätigkeit als Pferdewirtin, verschiedene Start-ups mit kreativen Ideen unterstützen. Ihr besonderes Interesse galt hierbei den Gründerinnen der Szene. Erste journalistische Erfahrungen sammelte sie in der Nachrichtenredaktion eines Hamburger Radiosenders. Mit Conny kam auch der erste Bürohund zu ds - welcher (meistens) auf den Namen Emil hört.