"Wertvolle Ergebnisse" Sentibar – wissen, wie Deutschland wirklich tickt

"In einem Jahr wollen wir die international die größte Survey Engine mit dem umfangreichsten und aktuellsten Umfrageangebot sein", sagt Gründer Ulrich Schoof von Sentibar. Das Start-up aus Güterloh kuratiert Umfragen zu allen gesellschaftlichen Themen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.
Sentibar – wissen, wie Deutschland wirklich tickt

“Weltweit werden unzählige Umfragen durchgeführt, um die Einschätzungen, Meinungen und das Verhalten von Menschen, Märkten und Konsumenten besser zu verstehen”, sagt Gründer Ulrich Schoof von dem größtenteils gebootrappten Start-up Sentibar. Das Start-up aus Güterloh kuratiert Sentibar Umfragen zu allen gesellschaftlichen Themen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Sentibar bündelt darüber hinaus die Umfrageergebnisse, damit diese nicht vergessen werden und in den Kontext weiterer Umfragen zu den gleichen oder weiteren Themen gestellt werden können. Zum Gründungsteam gehören Ulrich Schoof, Fahad Siddiqui und Christian Thomann-Busse. Momentan ist die Nutzung von sentibar kostenlos, ein Premiumservice und weitere Formate, die über die reine Information hinausgehen, etwa im Infotainment-Bereich und für die Werbebranche, sollen noch in diesem Jahr das Angebot ergänzen.

Sentibar

“Sentibar ist für alle, die schneller wissen wollen, wie Deutschland wirklich tickt”

Im Mini-Interview mit deutsche-startups.de spricht Sentibar-Gründer Ulrich Schoof über das Verhalten von Menschen, Google und Survey Engine.

Welches Problem wollen Sie mit Sentibar lösen?
Es gibt mittlerweile sehr viele Marktforschungsunternehmen und Tools, um Umfragen durchzuführen, aber keinen zentralen Ort, an dem die wertvollen Ergebnisse erfasst werden, so das man darauf jederzeit schnell, einfach und valide zugreifen kann.

Wie wollen Sie Geld verdienen?
Einerseits wollen wir unseren Service und Content verschiedenen Digital Signage und Digital Out of Home Nutzern und Betreibern anbieten. Hierzu sind wir bereits mit zwei großen deutschen Anbietern im Gespräch. Mittel- und langfristig wollen wir zudem über ein Premium Subscription Angebot vor allem für Unternehmen aus den Bereichen Medien, Marktforschung und Public Affairs Geld verdienen.

Wo steht Sentibar in einem Jahr?
In einem Jahr wollen wir die international die größte Survey Engine mit dem umfangreichsten und aktuellsten Umfrageangebot sein. Das bedeutet, dass wir den Service dann auch für den US- und UK- Markt als auch für alle spanischsprachigen Märkte anbieten wollen.

Kennen Sie schon unseren #StartupTicker? Der #StartupTicker berichtet tagtäglich blitzschnell über die deutsche Start-up-Szene. Schneller geht nicht!

Christina Cassala, Redakteurin bei deutsche-startups.de, war schon zu ihren besten Uni- Zeiten in den 90er Jahren journalistisch tätig. Gleich nach dem Volontariat arbeitete sie bei einem Branchenfachverlag in Hamburg, ehe sie 2007 zu deutsche-startups.de stieß und seither die Entwicklungen der Start-up Szene in Deutschland mit großer Neugierde beobachtet.