3 neue Start-ups Bilder, CMS, Zwiebeln – Copytrack, wingu, Schalotti

In unserer Rubrik “3 neue Start-ups” gibt es täglich neue Start-ups in Kurzform. Heute stellen wir Copytrack, wingu und Schalotti vor. Wingu etwa will das erste Redaktionssystem für Beacons sein und versteht sich als die technische Komplett-Lösung für die Umsetzung ortsbezogener Kampagnen.
Bilder, CMS, Zwiebeln – Copytrack, wingu, Schalotti

Tagtäglich entstehen in Deutschland unzählige neue Start-ups – siehe auch unser Special Brandneue Start-ups. Leider können wir nicht alle neuen Start-ups in aller Ausführlichkeit vorstellen. In unserer Rubrik “3 neue Start-ups” gibt es deswegen täglich neue Start-ups und Internetprojekte aller Art in Kurzform.

Um das Recht an Bildern kümmert sich Copytrack

Copytrack

Lizenzen: Milliardenfach werden täglich digitale Bilder im Internet hochgeladen und geteilt. Viele davon werden weiter verwendet, ohne dass Lizenzen an die Bildrechteinhaber gezahlt werden. Fotografen oder Bildagenturen entgehen so entscheidende Einnahmen von ebenfalls mehreren Milliarden Euro. Das Portal Copytrack aus Berlin verhilft Copyrightbesitzern weltweit zu ihrem Recht. Dabei setzt es auf ein Vorgehen, das für alle Beteiligten fair sein und seinen Nutzern zusätzlich neue Geschäftsbeziehungen ermöglichen will. Allein im Startjahr 2016 will das Unternehmen für seine Kunden mehr als eine Million Euro nachträglicher Lizenzzahlungen vermitteln. Geführt wird Copytrack von Marcus Schmitt.

Wingu ist Beacon CMS und Redaktionssystem

wingu

Kampagnen: Wingu will das erste Redaktionssystem für Beacons sein und versteht sich als die technische Komplett-Lösung für die Umsetzung ortsbezogener Kampagnen. Alle gängigen Medienformen und das Einbinden bekannter Softwarelösungen wird in das CMS des Hamburger Unternehmens von Hanz Geeratz und Michael Wolf eingestellt, die Beacons werden platziert. Mobilen Kunden, die sich in der Reichweite der Beacons befinden, wird der Content nativ über die kostenfreie wingu-App ausgespielt. Das Besondere: Jedem steht diese Kommunikationsform ab sofort zur Verfügung. Der Einstieg gelingt mit dem wingu-Starterset aus drei Beacons und einem Redaktionszugang knapp 200 Euro.

Schalotti veredelt Speisen durch Zwiebelconfit

Schalotti

Zwiebelconfit ist ein durch Kochen süßlicher Aufstrich mit Zwiebeln, auf den viele Köche und Gourmets schwören, weil das Confit vielerlei Speisen geschmacklich aufwerten soll. Auch Antonia Schlüter weißt das und hat mit Schalotti daher ein Food-Start-up in Hamburg gegründet, über welches sie Zwiebelconfit vertreibt, darunter in vielen Geschmacksrichtung von süßlich bis scharf. Ein Glas kostet rund 4 Euro.

Im Fokus: Artikel über taufrische Start-ups gibt es in unserem Special Brandneue Start-ups

Kennen Sie schon unseren #StartupTicker? Der #StartupTicker berichtet tagtäglich blitzschnell über die deutsche Start-up-Szene. Schneller geht nicht!

Foto (oben): Shutterstock

Christina Cassala, Redakteurin bei deutsche-startups.de, war schon zu ihren besten Uni- Zeiten in den 90er Jahren journalistisch tätig. Gleich nach dem Volontariat arbeitete sie bei einem Branchenfachverlag in Hamburg, ehe sie 2007 zu deutsche-startups.de stieß und seither die Entwicklungen der Start-up Szene in Deutschland mit großer Neugierde beobachtet.

Aktuelle Meldungen

Alle