Werbetanker kauft Foodist und M. Asam Ströer packt Delikatessen und Kosmetik in den Warenkorb

Foodist und die BHI Gruppe wandern unter das Dach von Ströer. Auch für Foodist, das auch in der "Höhle der Löwen" aktiv war, werden sich zahlreiche Werbemöglichkeiten im großen Ströer-Imperium finden. Zur BHI Gruppe gehört der Kosmetikhändler M. Asam.
Ströer packt Delikatessen und Kosmetik in den Warenkorb

Der Werbetanker Ströer Media, der zuletzt unter anderem stylefruits, Stayfriends und BodyChange gekauft hat, ist weiter hungrig auf Start-ups. Neu im Portfolio des Unternehmens sind Foodist, ein Start-up, das Delikatessen aus Manufakturen per Abo verschickt, und die BHI Gruppe bzw. der Kosmetikhändler M. Asam. Das Beauty- und Kosmetikunternehmen erwirtschaftete 2015 einen Umsatz in Höhe von 35 Millionen Euro.

“Asam Kosmetik ist im Teleshopping groß geworden bei HSE24 und bei QVC”, berichtet Exciting Commerce über den Kosmetikhändler. “Das Unternehmen verfügt über ein etabliertes Geschäftsmodell, das seine Ertragskraft über mehrere Jahre konstant unter Beweis gestellt hat. Mit den dynamischen Wachstumsplänen der BHI Gruppe vor allem über digitale Vertriebskanäle, insbesondere E-Commerce, monetarisieren wir bisher unvermarktete Werbeflächen, sowohl im OOH wie auch im digitalen Bereich“, sagt Udo Müller, Vorstandsvorsitzender von Ströer. Der Werbevermarkter dürfte Asam online vor allem mit seinen Online-Plattformen Erdbeerlounge, stylefruits oder Stylevam verknüpfen.

Auch für Foodist, das auch in der “Höhle der Löwen” aktiv war, werden sich zahlreiche Werbemöglichkeiten im großen Ströer-Imperium finden. Neben dem Medienkonzern ProSiebenSat.1, dem Verpackungs- und Logistik-Unternehmen BB Pack und den drei Gründern Alexander Djordjevic, Ole Schaumberg und Andreas Brandt war auch die Companisto-Crowd vor dem Exit bei Foodist an Bord. 2013, 2014 und 2015 flossen über Companisto rund 1,5 Millionen Euro in das Start-up. Exciting Commerce berechnet den Kaufpreis mit 3,45 Millionen Euro.

Im Fokus: Alle Finanzspritzen und Exits in der Internetbranche gibt es in unserem Deal-Monitor

Kennen Sie schon unseren #StartupTicker? Der #StartupTicker berichtet tagtäglich blitzschnell über die deutsche Start-up-Szene. Schneller geht nicht!

Foto (oben): Shutterstock

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.

Aktuelle Meldungen

Alle