Start-up Radar Mit My-Dog-Coach hört jeder Hund beim ersten Mal

Auf dem Start-up-Radar haben wir heute My-Dog-Coach, eine App für die Hundererziehung. Im Start-up-Radar stellt deutsche-startups.de junge Digitalfirmen vor, die demnächst an den Start gehen. Das Start-up-Radar ist somit ein kleiner Blick in die Zukunft.
Mit My-Dog-Coach hört jeder Hund beim ersten Mal

Mit My-Dog-Coach soll es Hundebesitzern künftig möglich sein, via App ihren Hund altersgerecht zu erziehen. Also ein “Trainer-to-go” der in Sachen Gehorsam den Hundebesitzer unterstützt. “Du bekommst individuelle Trainingspläne, die speziell auf dich angepasst sind und deine Ziele und dein Können berücksichtigen. Mit dem Trainingsplan wirst du Schritt für Schritt wissen, was zu tun ist”, heißt es auf der Startseite des Unternehmens aus Lichtenfels.

Das altersgerechte Training wird mittels Video-Tutorials veranschaulicht. Neben der Hundeerziehung gibt es auch zahlreiche Angebote für Denkspiele und Tricks sowie Theorie-Wissen. Die Fortschritte können dann in der “My-Dog-Coach Community” geteilt werden. Die App ist kostenlos und soll im September in den App-Stores erhältlich sein. Ein ähnliches Konzept verfolgt auch MyDog365, wobei dort verstärkt der Fokus auf die Beschäftigung des Tieres liegt und nicht auf die Erziehung.

Passend zum Thema: MyDog365 bietet Herrchen “jeden Tag ein kleines Spiel

Unser Start-up-Radar ist eine Liste mit Jungfirmen, die die Gründerszene demnächst bereichern werden. Start-ups, die in den nächsten Wochen das Licht der Welt erblicken und schon ein Lebenszeichen hinterlassen haben, dürfen sich bei uns melden.

Im Fokus: Artikel über Start-ups, die demnächst starten, gibt es in unserem Start-up-Radar

Kennen Sie schon unseren #StartupTicker? Der #StartupTicker berichtet tagtäglich blitzschnell über die deutsche Start-up-Szene. Schneller geht nicht.

Conny Nolzen, geboren 1989, arbeitet seit September 2015 als Volontärin bei deutsche-startups.de. Die Hamburgerin konnte bereits, neben ihrer Tätigkeit als Pferdewirtin, verschiedene Start-ups mit kreativen Ideen unterstützen. Ihr besonderes Interesse galt hierbei den Gründerinnen der Szene. Erste journalistische Erfahrungen sammelte sie in der Nachrichtenredaktion eines Hamburger Radiosenders. Mit Conny kam auch der erste Bürohund zu ds - welcher (meistens) auf den Namen Emil hört.

Aktuelle Meldungen

Alle