Start-up Radar Emvolution kümmert sich um Deine Daten

Auf dem Start-up-Radar haben wir heute Emvolution, einen Webdienst für Datentransparenz. Im Start-up-Radar stellt deutsche-startups.de junge Digitalfirmen vor, die demnächst an den Start gehen. Das Start-up-Radar ist somit ein kleiner Blick in die Zukunft.
Emvolution kümmert sich um Deine Daten

Das Münchener Start-up Emvolution widmet sich der Entwicklung personalisierter Online-Profile und der damit verbundenen digitalen Identität. Dabei verfolgt das sechsköpfige Emvolution-Team die Vision von vollständiger Transparenz und Kontrolle. “Wir sind davon überzeugt, dass die Verwertung von eigentlich privaten Nutzerdaten nicht ohne Deine Zustimmung und Freigabe erfolgen sollte. Deshalb zeigt Emvolution transparent die Auswertungsmechanismen und Nutzung  der Daten auf und ermöglicht so, maßgeschneiderte Produktempfehlungen ohne persönliche Daten an Dritte herauszugeben”, erklärt Gründer Sebastian Wolfsteiner.

Mit der Plattform kann der Nutzer eine eigene digitale Identität in Form eines persönlichen Profils erstellen und dieses mit Informationen über sich selbst erweitern. “Dies erlaubt Dir, die kommerzielle Nutzung Deiner Online-Identität vollständig zu steuern und mit gestalten zu können. Durch die Nutzug der digitalen Dienste, wie Games und ePaper kannst Du Punkte sammeln und diese gegen individuell auf Dich zugeschnittene Produktempfehlungen einlösen”, heißt es auf der Startseite des Unternehmens. Ab Juni kann der Webdienst genutzt werden, derzeit arbeitet das Team noch am Feinschliff.

Unser Start-up-Radar ist eine Liste mit Jungfirmen, die die Gründerszene demnächst bereichern werden. Start-ups, die in den nächsten Wochen das Licht der Welt erblicken und schon ein Lebenszeichen hinterlassen haben, dürfen sich bei uns melden.

Im Fokus: Artikel über Start-ups, die demnächst starten, gibt es in unserem Start-up-Radar

Kennen Sie schon unseren #StartupTicker? Der #StartupTicker berichtet tagtäglich blitzschnell über die deutsche Start-up-Szene. Schneller geht nicht

Conny Nolzen, geboren 1989, arbeitet seit September 2015 als Volontärin bei deutsche-startups.de. Die Hamburgerin konnte bereits, neben ihrer Tätigkeit als Pferdewirtin, verschiedene Start-ups mit kreativen Ideen unterstützen. Ihr besonderes Interesse galt hierbei den Gründerinnen der Szene. Erste journalistische Erfahrungen sammelte sie in der Nachrichtenredaktion eines Hamburger Radiosenders. Mit Conny kam auch der erste Bürohund zu ds - welcher (meistens) auf den Namen Emil hört.

Aktuelle Meldungen

Alle