Tierische Fusion pets Premium und ePetWorld bellen nun gemeinsam

pets Premium und ePetWorld fusionieren - wie deutsche-startups.de vorab in Erfahrung bringen konnte. Das neue Unternehmen Alphapet Ventures, an dem alle bisherigen Gesellschafter Anteile erhalten haben, kommt nach eigenen Angaben zusammen auf einen mittleren zweistelligen Millionenumsatz pro Jahr.
pets Premium und ePetWorld bellen nun gemeinsam

Die beiden tierischen Online-Händler pets Premium und ePetWorld, zu denen Marken wie pets Premium, Hundeland und Katzenland und Leinentausch gehören, fusionieren – es ist ein waschechter Merger of Equals. Das einstige Boomsegment Heimtierbedarf konsolidiert sich mit der Fusion der beiden Schwergewichte weiter. Einige Anbieter wie Canimix, Meinestrolche.de und petobel sind schon längst wieder verschwunden. zooroyal, das einst mit Futterland fusionierte, gehört unterdessen längst zur REWE-Familie. Platzhirsch im Segment ist weiter zooplus – mit rund 571 Millionen Euro Umsatz pro Jahr.

Das neue Unternehmen Alphapet Ventures, an dem alle bisherigen Gesellschafter Anteile erhalten haben, kommt nach eigenen Angaben zusammen auf einen mittleren zweistelligen Millionenumsatz pro Jahr. Insgesamt wirken für das fusionierte Unternehmen 70 Mitarbeiter, 12 Katzen und mehr als 20 Hunde. Geführt wird die brandneue Dachgesellschaft von Marco Hierling, Geschäftsführer und Gründer von pets Premium, sowie Stefan Pfannmöller, Gründer von ePetWorld.

ds-Alphapet-team

“ePetWorld und pets Premium ergänzen sich mit komplementären Sortimenten im hochwertigen Fachhandels- und Premiumsegment. Darüber hinaus ergänzen sich auch die Kompetenzen. ePetWorld bringt technologisches Know-how sowie Datenkompetenz und pets Premium unter anderem große Handelsexpertise wie zum Beispiel Produzentenbeziehungen ein. Dadurch ist Alphapet Ventures nicht nur durch seine Größe relevant, sondern differenziert sich auch stark vom Wettbewerb”, sagt pets Premium-Macher Hierling.

Zu den Wettbewerbern der verschiedenen Alphapet-Plattformen zählt neben Platzhirsch zooplus, auch Pets Deli aus Berlin, das neuerdings von Global Founders Capital, Index Ventures und Project A unterstützt wird. ePetWorld-Macher Pfannmöller ist neben dem weiteren Wachstumsschub, den er sich durch die Fusion verspricht, “die weitere konsequente Verbesserung des Kundennutzens durch die Nutzung der Stärken beider Plattformen sowie die Weiterführung der positiven Zusammenarbeit mit unseren Partnern” wichtig. Im laufenden Jahr will Alphapet seinen Jahresumsatz im Vergleich zum Vorjahr um über 70 % steigern.

ePetWorld und pets Premium gingen beide 2011 an den Start. pets Premium positioniert sich im Premium-Segment für Heimtierfutter. ePetWorld wiederum positioniert sich als Online-Fachhändler mit hochwertigem Sortiment. Erst Anfang dieses Jahres investierten ein Family Office, Heliad Equity Partners, Mountain Partners und Venture Stars 5 Millionen Euro in ePetWorld. Zuvor flossen zudem mehrere Millionenbeträge in das Münchner Unternehmen. Reimann Investors, das Family Office von Mitgliedern der Unternehmerfamilie Reimann, pumpte im vergangenen Jahr 1,5 Millionen Euro in pets Premium. Reimann Investors ist nun der größte Gesellschafter von Alphapet Ventures.

Hausbesuch bei Venture Stars

ds-vs-hausbesuch

ds-Haus- und Hoffotograf Andreas Lukoschek durfte sich bei Venture Stars, der Mutter von ePetWorld, kürzlich einmal ganz genau umsehen. Einige Eindrücke gibt es in unserer kleinen, aber feinen Fotogalerie.

Im Fokus: Alle Finanzspritzen und Exits in der Internetbranche gibt es in unserem Deal-Monitor

Kennen Sie schon unseren #StartupTicker? Der #StartupTicker berichtet tagtäglich blitzschnell über die deutsche Start-up-Szene. Schneller geht nicht!

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.

Aktuelle Meldungen

Alle