Lesenswert Die 6 Todsünden für Unternehmen in sozialen Netzwerken

Lesenswert bietet einen schnellen Überblick über aktuelle, brandheiße und lesenswerte Meldungen, Artikel, Reportagen, Interviews und Hintergrundstorys zu Start-up-, Web- und Gründergeschichten, die andere Medien oder Blogs aus dem In- und Ausland verfasst und veröffentlicht haben.
Die 6 Todsünden für Unternehmen in sozialen Netzwerken

Mit der Rubrik Lesenswert bietet deutsche-startups.de in Kurzform einen schnellen Überblick über aktuelle Meldungen, Artikel, Reportagen, Interviews und Hintergrundstorys zu Web- und Gründergeschichten, die andere deutsche und englischsprachige Medien oder Blogs verfasst und veröffentlicht haben. Den kompletten Artikel gibt es dann nur auf den jeweils verlinkten Medien aus aller Welt.

Social Media
Die 6 Todsünden für Unternehmen in sozialen Netzwerken
Social Media bietet kleinen Unternehmen tolle Chancen fürs Marketing, doch man kann die eigenen Kunden dort auch nerven und vergraulen. Welche Fehler Sie unbedingt vermeiden sollten – und wie Sie es besser machen können.
impulse

Simon Schäfer
Ex-Mitbegründer zieht Konkurrenz zur Factory auf
Simon Schäfer steht in einer leeren Büroetage und es klingt, als könnte er es immer noch nicht fassen: „Unvermietet jahrelang, und das in Mitte“ sagt er. „Stand komplett leer,“ wiederholt er – fast so, als würde er von einer Heiligenerscheinung sprechen. Für Schäfer ist diese unvermietete Büroetage tatsächlich so eine Art Wunder.
Berliner Zeitung

Anzeige
Mitarbeiter gesucht? Jetzt Stellenanzeige bei ds schalten!
Mit unserer Stellenbörse wollen wir Ihnen helfen, die richtigen Leute auf Ihre Firma aufmerksam zu machen. Jede Anzeige läuft 30 Tage und kostet im Standard-Paket 149 Euro. Hier entlang zu unserer Startup-Jobbörse

Plug & Play
3 Jahre Medien-Accelerator von Axel Springer in Berlin
Keine Woche in Berlin ohne einen neuen Accelerator oder ein neues Innovationlab. Mehr als 40 interne und externe Innovationsprogramme von Großunternehmen arbeiten mittelweile an der Spree. Berlin entwickelt sich zum Entwicklungslabor der deutschen Wirtschaft. Einer der ersten Player am Platz ist Axel Springer.
Gründermetropole Berlin

Rocket Internet
Einstellige Kurse drohen
Die Fachleute des Aktionärsbrief erinnern daran, den Bewertungsansatz der Blackbox Rocket Internet zu Recht stets kritisch hinterfragt zu haben. Seit dem Börsengang im Herbst 2014 kam eine schlechte Nachricht nach der anderen und die Notierung sinkt entsprechend. Das wird zu einstelligen Kursen führen.
Der Aktionär

Xing
Der Mitarbeiter als Headhunter
Kennen Sie auch jemanden, der jemanden kennt, der genau auf die freie Stelle in Ihrem Unternehmen passt? Weil es vielen Leuten so geht, setzt Xing jetzt auf Hinweise aus dem eigenen Haus.
FAZ

deutsche-startups.de gibt es auch bei Facebook, Xing, LinkedIn, Twitter, Instagram, Google+ und Pinterest. Sie können außerdem unseren brandheißen RSS-Feed oder unseren täglichen Newsletter abonnieren.

Kennen Sie schon unseren #StartupTicker? Der #StartupTicker berichtet tagtäglich blitzschnell über die deutsche Start-up-Szene. Schneller geht nicht!

Foto: Morning Coffee from Shutterstock

Conny Nolzen, geboren 1989, arbeitet seit September 2015 als Volontärin bei deutsche-startups.de. Die Hamburgerin konnte bereits, neben ihrer Tätigkeit als Pferdewirtin, verschiedene Start-ups mit kreativen Ideen unterstützen. Ihr besonderes Interesse galt hierbei den Gründerinnen der Szene. Erste journalistische Erfahrungen sammelte sie in der Nachrichtenredaktion eines Hamburger Radiosenders. Mit Conny kam auch der erste Bürohund zu ds - welcher (meistens) auf den Namen Emil hört.