Start-up Radar SciFlow bringt Wissenschaftler beim Schreiben zusammen

Auf dem Start-up-Radar haben wir heute SciFlow, eine Plattform, die Forschende beim Schreiben zusammenbringt. Im Start-up-Radar stellt deutsche-startups.de junge Digitalfirmen vor, die demnächst an den Start gehen. Das Start-up-Radar ist somit ein kleiner Blick in die Zukunft.
SciFlow bringt Wissenschaftler beim Schreiben zusammen

Wissenschaftliche Publikationen werden selten alleine geschrieben. Das junge Start-up SciFlow möchte die Zusammenarbeit vereinfachen mit einem intuitiven Editor, mit dem Forschende gleichzeitig schreiben können. SciFlow kann im privaten Rechenzentrum oder aus einer deutschen Cloud benutzt werden. “Es stehen die Funktion zur Verfügung, die Forschende benötigen. Wir haben SciFlow gegründet, weil wir die Art wie Wissenschaftler zusammen publizieren vereinfachen wollen. Es gibt viele Tools mit viel Funktionalität zum Schreiben. Wir konzentrieren uns auf das, was hilft wissenschaftliche Arbeiten zu schreiben”, so die Gründer Carsten Borchert und Frederik Eichler.

SciFlow-Nutzer können Texte mit “Reviewern” teilen. Nach dem Review erhalten die User direkt in SciFlow die Anmerkungen – ohne separate Dokumente oder E-Mails. Ende dieses Jahres soll SciFlow verfügbar sein.

Unser Start-up-Radar ist somit eine Liste mit Jungfirmen, die die Gründerszene demnächst bereichern werden. Start-ups, die in den nächsten Wochen das Licht der Welt erblicken und schon ein Lebenszeichen hinterlassen haben, dürfen sich bei uns melden.

Im Fokus: Artikel über Start-ups, die demnächst starten, gibt es in unserem Start-up-Radar

Kennen Sie schon unseren #StartupTicker? Der #StartupTicker berichtet tagtäglich blitzschnell über die deutsche Start-up-Szene. Schneller geht nicht

Conny Nolzen, geboren 1989, arbeitet seit September 2015 als Volontärin bei deutsche-startups.de. Die Hamburgerin konnte bereits, neben ihrer Tätigkeit als Pferdewirtin, verschiedene Start-ups mit kreativen Ideen unterstützen. Ihr besonderes Interesse galt hierbei den Gründerinnen der Szene. Erste journalistische Erfahrungen sammelte sie in der Nachrichtenredaktion eines Hamburger Radiosenders. Mit Conny kam auch der erste Bürohund zu ds - welcher (meistens) auf den Namen Emil hört.

Aktuelle Meldungen

Alle