Gastbeitrag von Ralph Hadem

Print-Produkte = Mehr Aufmerksamkeit für Start-ups

Immer wieder ist zu lesen, Print beziehungsweise Printwerbung sei tot. Qualifizierte Marketingfachleute erfolgreicher Unternehmen und Profis in Werbeagenturen wissen jedoch, dass diese Aussage so keinen Bestand hat. Print lebt und zwar richtig gut!
Print-Produkte = Mehr Aufmerksamkeit für Start-ups
Montag, 21. Dezember 2015Vonds-Team

Gerade in der heutigen Zeit stehen Start-ups vor großen Herausforderungen, insbesondere wenn es um das Thema Werbung geht. Hier sind kluge und pfiffige Maßnahmen gefragt, welche die Aufmerksamkeit von potentiellen Neukunden weckt und hohe Responsequoten verspricht.

Werberesistenz und digitaler Wettbewerb

Digital und schnelllebig – so ist unser Alltag wohl am besten zu beschreiben. Deshalb stehen Werbevorhaben von Start-ups, Gründern und KMU großen Werberesistenzen, bedingt durch die alltägliche mediale Reizüberflutung, entgegen. Hier ist es gerade das Internet, was diesen Effekt noch verstärkt und den Wettbewerbsdruck internationaler Märkte weiter vergrößert. Digitale Werbung in Form von E-Mails oder Newslettern wird von einem Großteil der unterschiedlichsten Zielgruppen immer öfter als unpersönliches Instrument der Massenansprache empfunden und landet daher meist vollautomatisch als Spam – ungelesen – im digitalen Papierkorb der Empfänger.

Printwerbung ist nicht tot

Immer wieder ist zu lesen, Print beziehungsweise Printwerbung sei tot. Qualifizierte Marketingfachleute erfolgreicher Unternehmen und Profis in Werbeagenturen wissen jedoch, dass diese Aussage so keinen Bestand hat. Die Druckbranche selbst spricht hier von einer regelrechten Renaissance gedruckter Werbemittel – besonders personalisierte und veredelte Printprodukte stehen bei Kunden und Verbrauchern wieder hoch im Kurs. Gedruckte Werbung hat gegenüber digitaler Werbung einen entscheidenden Vorteil – sie wirkt auf emotionaler Ebene. Start-up-Unternehmer und Gründer sollten sich dieses Umstandes gewiss sein und für eine persönliche Ansprache von Neukunden auf hochwertige, personalisierte und veredelte Printprodukte setzen. Zwar sind diese gegenüber E-Mail- und Newsletterwerbung im Verhältnis teurer und aufwändiger in der Produktion, bieten jedoch enorme Vorteile. So sind Unternehmen in der Lage, nicht nur harte Zahlen, Daten und Fakten zu vermitteln, sondern auch Emotionen zu transportieren. Das ist insofern wichtig, da Unternehmen so die Möglichkeit haben, sich deutlich von ihren Mitbewerbern abzugrenzen und auffällige Akzente im sonst so standardisierten Einheitsbrei digitaler Werbung zu setzen.

Printwerbung wirkt

Existenzgründer und junge Unternehmen müssen sich aufmerksamkeitsstark und werbewirksam präsentieren. Hier sollten Neukunden-Gewinnung und die Einführung neuer Produkte und/oder Dienstleistungen im Vordergrund des Dialogmarketings liegen. Natürlich spielen auch Werbemittel und Geschäftsausstattungen wie beispielsweise Visitenkarten, Postkarten, Flyer und Selfmailer eine wichtige Rolle. Mit pfiffigen, kreativen und außergewöhnlichen Drucksachen, die dann auch noch hochwertig veredelt und personalisiert sind, werden auch diese Medien schnell und mühelos zu effektiven und hoch wirksamen Dialogmedien. So ist es auch nicht verwunderlich, dass viele Studien und Umfragen die Wirksamkeit und Beliebtheit von klassischen Printmedien bestätigen. Das zeigt auch die Nielsen-TRACK Germany-Studie “Zukunft des Mailings”. Die Studie sagt aus, dass vor allem internetaffine Zielgruppen zwischen 16 und 34 Jahren eine Ansprache in Printform gegenüber der E-Mail- und Newsletterwerbung bevorzugen.

Der Kreativität sind kaum Grenzen gesetzt

Im Bereich Veredelung und Finishing von Printsachen stehen Unternehmen viele spannende und pfiffige Lösungen für kreative, werbewirksame und aufmerksamkeitsstarke Printprodukte zur Verfügung. So werden mehrere Sinne auf einmal angesprochen und Emotionen ausgelöst – eine hohe Responsequote lässt sich so leichter erzielen. Moderne Druckereien bieten heute eine Fülle an speziellen Veredelungen, wie Heißfolienveredlung, Stanzungen, Cellophanierungen und Laminierungen, Matt- und Hochglanzlackierungen, Kaschierungen sowie dezente Spotlackierungen an.

Passend zum Thema: “Und plötzlich plakatiert Rocket Internet die ganze Stadt zu” und “Noch immer zählt das gedruckte Wort – auch für Startups

Zur Person
Ralph Hadem, Geschäftsführer der Druckerei Colour Connection Printweb.de in Frankfurt am Main hat ein Faible für außergewöhnliche Drucksachen und exklusive Veredelungen. Er berät Kunden über ihre Möglichkeiten, kreative Werbemittel sowie hochwertige Geschäftsausstattungen im Digitaldruck zu produzieren. So finden sich zahlreiche Veredelungsmöglichkeiten auch im Online-Shop Printweb.de.

Foto: Print concept, retro vintage letterpress type on grunge background from Shutterstock