Ein Mann, eine Mission: Stephan Schambach Newstore – Killer-Start-up ist hier zu tief gestapelt

Newstore ist gleich CouchCommerce plus GoodsCloud und PepperBill plus Stephan Schambach plus ganz viel Geld. Killer-Start-up ist somit für Newstore schon fast zu tief gestapelt. Und darum geht es bei Newstore: Das Unternehmen will "bekannten Einzelhändler" ins mobile Web helfen.
Newstore – Killer-Start-up ist hier zu tief gestapelt

Im Lebenslauf von Stephan Schambach stehen bereits die Gründungen von Intershop und Demandware. Weswegen die Branche nun ganz genau hinschaut, wenn der Pionier des E-Commerce mit Newstore ein neues Unternehmen aus dem Boden stampft. Zumal bereits 38 Millionen US-Dollar in die Neugründung geflossen sind – das Geld stammt von unter anderem von General Catalyst Partners (bereits bei Demandware an Bord). Doch damit nicht genug: Schambach schart einige Top-Experten, die alle zuletzt selbst als Gründer an den Start gegangen sind, um sich: Zum Managementteam des jungen Unternehmen, das in Boston, Berlin und Hannover residiert, sind die Gründer von CouchCommerce, GoodsCloud und PepperBill.

Das Bündnis von CouchCommerce, einem SaaS-Dienst touchfähige Webapplikation, und dem Warenwirtschaftsystem GoodsCloud unter dem Dach von NewStore ist bereits seit einigen Wochen bekannt. Das Kassensystem pepperbill wurde im Sommer von orderbird geschluckt und verschwand damit vom Markt. pepperbill-Gründer Marcel Mansfeld ist nun VP Product Management bei Newstore. Die CouchCommerce-Crew wird in folgenden Positionen bei NewStore: Kai-Thomas Krause (Co-Founder & Vice President Engineering Mobile Commerce), Alexander Ringsdorff (Co-Founder & VP Product Marketing) und Nadine Schmitt (NewStore, Inc. Co-Founder & Director Marketing). Und auch GoodsCloud-Macher Felix Schulte, General Manager Germany von NewStore, wollen wir bei dieser Aufzählung nicht vergessen. Newstore ist somit gleich CouchCommerce plus GoodsCloud und PepperBill plus Stephan Schambach plus ganz viel Geld. Killer-Start-up ist somit für Newstore schon fast zu tief gestapelt. Der Markt, den Newstore anpielt ist riesig und der Name Schambach wird helfen, diesen im Sturm zu erobern.

Und darum geht es bei Newstore: Das Unternehmen will “führende Marken und bekannte Einzelhändler” ins mobile Web helfen. Bestandteil von Newstore sind unter anderem mobile White-Label-Apps für Konsumenten und für die Verkäufer in stationären Geschäften. “Einzelhändler spüren die Zunahme des mobilen Datenverkehrs, aber noch bleiben die Konversionssraten niedrig. Demnach hat die mobile Nutzung enormes ungenutztes Potenzial für den Handel. Genau hier setzt NewStore an”, sagt Gründer Schambach. “Als mehrfacher Gründer habe ich die wichtigsten Trends im E-Commerce aktiv begleitet. Ich sehe in der mobilen Nutzung den nächsten Meilenstein im Onlinehandel und vor allem als einzigen Weg, Omnichannel wirklich zu meistern. Die Kombination von Mobile und Omnichannel in einer einzigen, leistungsstarken Retail-Plattform werden mobilen Shopping Apps zum Durchbruch verhelfen. Sie werden beliebter als traditionelle E-Commerce-Websites, welche die Erwartungen an die aktuellen M-Commerce-Lösungen nicht erfüllen.” 80 Mitarbeiter arbeiten bereits für Newstore.

Stephan Schambach bei Startup Grind Berlin

Passend zum Thema: Stephan Schambach zur Börsendebatte: “Deutsche Unternehmer brauchen diese Möglichkeit”

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.

Aktuelle Meldungen

Alle