Kaltakquise leicht gemacht snapAddy sammelt Adressen – ohne Tipparbeit

"Unnötiges abtippen und Pflege von Adressen kostet sehr viel Zeit und muss nicht von einem qualifizierten Vertriebsmitarbeiter erledigt werden", sagt Jochen Seelig, Mitgründer von snapAddy. Der snapADDY Grabber erkennt automatisch Adressen und importiert diese in CRM-Systeme.
snapAddy sammelt Adressen – ohne Tipparbeit

Es gibt eine Menge nützlicher und hilfreicher Tools, die jungen Gründerinnen und Gründern das Leben erleichtern können – siehe “Die Werkzeuge der Gründer – Diese Tools erleichtern Gründern den Arbeitsalltag“. Als Tool für Gründer will sich auch snapAddy positionieren, zumindest als Tool für alle Gründer, die Adressdaten für ihre Arbeit brauchen. “Wir wollen die unnötigen Alltagsarbeiten, also die ‘Donkey Work’, aus dem Arbeitsalltag der Vertriebs- und Marketingleute entfernen”, sagt Mitgründer Jochen Seelig zum Konzept des Start-ups, das in Würzburg residiert.

ds-snapaddy

snapAddy setze dabei vor allem im Bereich der Daten-Recherche und Pflege an. “Unnötiges abtippen und Pflege von Adressen kostet sehr viel Zeit und muss nicht von einem qualifizierten Vertriebsmitarbeiter erledigt werden. Die Vertriebsmitarbeiter sparen sich so viel Zeit und können in dieser mehr neue Kunden akquieren”, sagt Seelig, der das Jungunternehmen gemeinsam mit Sebastian Metzger führt, weiter. Mit dem sogenannten snapADDY Grabber, der automatisch Adressen erkannt und direkt ohne Tipparbeit in CRM-Systeme importiert, wollen Seelig und Co. die bisherige Arbeit erleichtern. Der Grabber holt sich die Adressen aus dem “Browser, aus Outlook, PDF-Dateien oder irgendwoher”.

“Von vielen User haben wir schon die Rückmeldung, das unsere Datenqualität alle bisherigen Adress-Grabber bei weitem übersteigt. Zu unseren Beta-Testern gehören renommierte Unternehmen wie die Statista oder Transporeon.” Den Grabber gibt es beispielsweise als Add-on für Chrome. snapAddy stellt das Tool seinen Nutzern gegen eine geringe Gebühr zur Verfügung. Geplant sei auch eine Freemium-Version für Privatnutzer, die mit snapADDY ihre privaten Kontakte pflegen möchten. Neben dem Grabber will das snapAddy-Team noch weitere nützliche Tools im Markt platzieren – etwa Werkzeuge, die “veränderte Adressen automatisch erkennen und Leads nach Kriterien automatisch vorschlagen”. Auch dies können sicherlich einige Start-ups gebrauchen.

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.