Start-ups fürs Handgelenk Apple Watch: Die besten Apps aus der Start-up-Welt

Die Apple Watch ist in aller Munde. Doch was kann die Wunderuhr, die stylische Computeruhr aus Cupertino ? Wir geben einen Überblick über die spannendsten, interessantesten und heißesten Apple Watch-Apps (von Start-ups). Einiges davon erscheint auf einem kleinen Zifferblatt sinnvoll, anderes eher nicht.
Apple Watch: Die besten Apps aus der Start-up-Welt

Die Apple Watch ist das neueste Gerät von Apple. Zum Start der smarten Uhr gibt es schon über 2.000 verschiedene Anwendungen für die stylische Computeruhr aus Cupertino. Experten schätzen, dass Apple in diesem Jahr zwischen 15 und 20 Millionen Uhren verkaufen wird. Auch zahlreiche deutsche Start-ups setzen deswegen voll und ganz auf die Apple-Uhr. Wir geben einen Überblick über die spannendsten, interessantesten und heißesten Apple Watch-Apps (von Start-ups). Einiges davon erscheint auf einem kleinen Zifferblatt sinnvoll, anderes eher nicht. Ihre App fehlt? Mailen Sie uns, wir nehmen Sie gerne auf.

Apple Watch-Apps, die jeder kennen sollte

babbel
Die kostenlose Babbel-App für Apple Watch setzt auf kontextuelles Lernen. “Apple Watch verbindet das Sprachenlernen mit dem Alltag und liefert neue bahnbrechende Möglichkeiten”, sagt Markus Witte, Babbel-Gründer und Geschäftsführer. “Die Relevanz von Zeit und Ort für das menschliche Erinnerungs-vermögen ist weitgehend bekannt, genauso wie das Lernen in kleinen Schritten. Unsere App für Apple Watch setzt dies auf bisher nie dagewesene Art und Weise um.”

CheckMyBus
CheckMyBus, die internationale Suchmaschine für Fernbuslinien, ist auch für die Apple Watch verfügbar. “Auf der Apple Watch kann man vom aktuellen Standort aus nach Bushaltestellen in der Umgebung suchen und sämtliche verfügbaren Fernbuslinien abfragen. Über die Sprachsteuerung Siri teilt der User der CheckMyBus-App einfach mit, wo es hingehen soll. Ist der passende Bus auf der Uhr gefunden, kann dieser direkt auf dem iPhone gebucht werden”, teilt das Start-up mit.

Clue
Clue will Frauen helfen, den eigenen Zyklus zu verfolgen und ihren Körper besser zu verstehen. Durch tägliches Eingeben von Stimmung, sexueller Aktivität, körperlicher Gelüste und Details zur eigenen Menstruation soll die App seine Nutzerin kennen lernen und so Aussagen über deren individuelle Fruchtbarkeit treffen. Die fruchtbaren Tage sieht man nun auch auf seiner Uhr. Dann kann es losgehen!

Familonet
Ebenfalls auf der Apple Watch vertreten ist Familonet. Die App bietet eine Übersicht mit dem Aufenthaltsort seiner Liebsten. “Haben Sie den Zielort sicher erreicht? Fragen, die sich jetzt mit nur einem Blick auf das Handgelenk beantworten lassen”, schreibt das Familonet-Team in seinem Blog. “Die Apple Watch ermöglicht eine noch zuverlässigere Familienkommunikation“, sagt Gründer Michael Asshauer. “Wichtige Informationen wie das Eintreffen eines Familienmitglieds an seinem Zielort oder der Empfang einer Nachricht können kaum noch übersehen werden.”

kaufDA
Verbraucher können mit kaufDA über die Apple Watch “Öffnungszeiten und Adressen des Handels direkt auf ihr Handgelenk erhalten oder sich per Wegbeschreibung bequem zur nächsten Filiale leiten lassen”. “Im Wettbewerb mit dem Online-Handel wird es für den stationären Einzelhandel entscheidend sein, dem Kunden unterschiedliche Startpunkte für das stationäre Kauferlebnis zu bieten – hier liefern Wearables vielversprechende Potentiale”, sagt Christian Gaiser, Gründer des Unternehmens.

Kitchen Stories
Auch das Berliner Start-up Kitchen Stories setzt auf das Handgelenk. “Mit dem Kitchen Stories Kochbuch für die Apple Watch inspirieren dich tolle Rezepte direkt am Handgelenk. Und deine Einkaufsliste hast du einfach da, ohne dein iPhone herausholen zu müssen. Du kannst auch den Timer stellen und dich direkt benachrichtigen lassen, wenn dein Essen fertig ist”, heißt es in der Beschreibung der App.

komoot
Die Outdoor-App komoot springt ebenfalls aufs Handgelenk. Auf der Apple Watch bietet komoot Tourempfehlungen für Wanderungen und Fahrrad-Ausflüge. “Die Apple Watch-App von komoot wird viele Menschen motivieren, draußen aktiver zu sein”, sagt Markus Hallermann von komoot. “Komoot wurde speziell für die Bedürfnisse von Outdoor-Fans entwickelt und liefert genau die Informationen, die Radfahrer und Wanderer brauchen – genau dann, wenn sie gebraucht werden und ohne sie von ihrem Erlebnis in der Natur abzulenken.”

kontoalarm
Die Macher des Verbraucherportals aboalarm bringen ihre App kontoalarm auf die Apple Watch. Die App meldet unter anderem Abbuchungen auf dem eigenen Konto in Echtzeit. “Viele Deutsche sind häufig im Minus, was ihren Kontostand betrifft und je weniger auf dem Konto ist, desto weniger wird der aktuelle Stand überprüft”, sagt aboalarm-Mitgründer und Geschäftsführer Bernd Storm. “Mit kontoalarm senken wir diese Hürde und schaffen Transparenz in Bezug auf die eigene Finanzsituation.”

Lovoo
Auf der Apple Watch kann man dank Lovoo auch flirten. So kann jeder auch auf dem Handgelenk sehen, wo Herzen sind, die man brechen kann.

Marktjagd
Auch der digitale Prospektverteiler Marktjagd setzt auf die Apple Watch. Als Erweiterung der Marktjagd-App für Smartphones und Tablets bündelt die Watch-App einige der beliebtesten Features. “Die Anwendungsfälle der Apple Watch sind vor allem mobil. Unsere lokalen Einkaufsinformationen bilden da einen echten Mehrwert. Die App ist nicht nur praktisch und ein Muss für jeden, der unterwegs ist, sie macht auch einfach Spaß”, sagt Marktjagd-Geschäftsführer Jan Großmann.

myTaxi
Auch myTaxi setzt auf eine Watch-App. Öffnet man die App an seinem Handgelenk, sieht man seinen eigenen Standort auf einer Karte. Nun braucht man nur nur den Button “Bestellen” und das Taxi wird gerufen. “So wie die Apple Watch den Puls des Besitzers messen kann, sind wir mit der neuen mytaxi App am Puls der Zeit”, sagt Johannes Mewes, Head of Product & Innovation bei mytaxi.

Onefootball
Die Apple Watch-App von Onefootball bietet – basierend auf den Favoriten in der iPhone-App, die Wettbewerbe und Spiele des Tages. “Ein Tipp und du siehst die Anstoßzeit, Live-Ergebnisse, Spielverlauf und eine Liste der Highlights. Außerdem unterstützt die App Push-Benachrichtigungen für deine Teams, die du in der iPhone App festlegst”, heißt es in der Beschreibung.

Runtastic
Runtastic muss einfach dabei sein, wenn es eine Apple Watch gibt. In Verbinsung mit dem iPhone ist Runtastic auf der Apple-Uhr eine Art zweiter Bildschirm, der unter anderem den Kalorienverbrauch anzeigt.

Wunderlist
Wunderlist ist auf der Apple Watch selbstverständlich “der persönliche Weg, Dinge auf deiner To-do-Liste auch wirklich zu machen”. Nutzer der Anwendung können ihre Listen unterwegs ansehen, aktualisieren, abschließen und mit anderen teilen. “Mit rechtzeitigen Erinnerungen, Benachrichtigungen und Checks hast du deine täglichen Aufgaben im Griff”, teilt das Start-up mit.

deutsche-startups.de gibt es auch bei Facebook, Twitter, Google+ und Pinterest. Sie können außerdem unseren brandheißen RSS-Feed oder unseren täglichen Newsletter abonnieren.

Foto: Canadapanda / Shutterstock.com

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.

Aktuelle Meldungen

Alle