Start-up-Radar BeMyExpert vermittelt ganz einfach Projekte

Schon vor dem Startschuss hinterlassen viele Start-ups, die demnächst an den Start gehen wollen, erste Lebenszeichen im Netz. Alle diese Jungfirmen sammelt deutsche-startups.de im Start-up-Radar. So auch BeMyExpert, eine Plattform für Projektausschreibungen.
BeMyExpert vermittelt ganz einfach Projekte

Die Idee zu BeMyExpert hatten die Macher des Start-ups vor gut zwei Jahren. Nun steht der Startschuss des Projektes kurz bevor. Laut eigenen Angaben handelt es sich bei BeMyExpert um eine Plattform, “auf der Kunden Aufträge online ausschreiben können, auf die sich dann angemeldete Experten bewerben und Angebote abgeben können. Der Kunde sucht sich aus den Angeboten das Beste heraus und vergibt den Auftrag an den Experten”. “Neuwertig ist das von uns entwickelte Punktesystem, bei dem die Möglichkeit besteht, dass Kunde und Experte die Aufträge mit Punkten abwickeln”, heißt es ergänzend vom Unternehmen.

Zusätzlich soll BeMyExpert auch ein Anlaufpunkt für diejenigen werden, die schon länger mit der Selbstständigkeit liebäugeln, denn die Seite “bietet eine Vielzahl an Informationen, Tipps und Tricks für Selbstständige und die, die es werden wollen, in verschiedenen Bereichen an”.

Schon vor dem offiziellem Start hinterlassen viele Start-ups, die demnächst an den Start gehen wollen, erste Lebenszeichen im Netz. Alle diese Jungfirmen sammelt deutsche-startups.de im Start-up-Radar.

Unser Start-up-Radar ist somit eine Liste mit Jungfirmen, die die deutsche Gründerszene demnächst bereichern werden. Start-ups, die in den nächsten Wochen und Monaten das Licht der Welt erblicken und schon ein Lebenszeichen hinterlassen haben, dürfen sich bei uns melden. Wir berichten gerne über Euch!

Im Fokus: Artikel über Start-ups, die demnächst starten, gibt es in unserem Start-up-Radar

Geboren 1978, studierte Soziologie, Politik und Psychologie an der Freien Universität in Berlin. Erste journalistische Erfahrungen sammelte sie im Jahr 2000 im Onlineressort des Medienfachdiensts “kressreport”. Ein Jahr später zog es sie ins Ruhrgebiet zu “Unicum”. Seit 2008 gehört Veronika Hüsing zum Redaktionsteam von deutsche-startups.de.