Start-up-Radar Über Zinsland in Immobilienprojekte investieren

Schon vor dem Startschuss hinterlassen viele Start-ups, die demnächst an den Start gehen wollen, erste Lebenszeichen im Netz. Alle diese Jungfirmen sammelt deutsche-startups.de im Start-up-Radar. So auch Zinsland, ein noch junger Crowdinvestingdienst für Immobilienprojekte.
Über Zinsland in Immobilienprojekte investieren

In wenigen Tagen geht Zinsland offiziell an den Start – momentan ist der Zugang nur mit einem Zugangscode möglich. Die junge Plattform bringt sich als “Crowdinvesting für Immobilienprojekte” ins Spiel. “Zinsland bietet Anlegern die Chance, mit geringen Anlagebeträgen direkt in renditestarke Projektentwicklungen zu investieren – eine Assetklasse, die bis dato lediglich vermögenden Privatpersonen oder institutionellen Investoren vorbehalten war”, heißt es in einer Präsentation des Start-ups. Geführt wird das Start-up von Moritz Eversmann, Carl-Friedrich von Stechow und Stefan Wiskemann, Business Angel und Mitgründer von ricardo.

Schon vor dem offiziellem Start hinterlassen viele Start-ups, die demnächst an den Start gehen wollen, erste Lebenszeichen im Netz. Alle diese Jungfirmen sammelt deutsche-startups.de im Start-up-Radar.

Unser Start-up-Radar ist somit eine Liste mit Jungfirmen, die die deutsche Gründerszene demnächst bereichern werden. Start-ups, die in den nächsten Wochen und Monaten das Licht der Welt erblicken und schon ein Lebenszeichen hinterlassen haben, dürfen sich bei uns melden. Wir berichten gerne über Euch!

Im Fokus: Artikel über Start-ups, die demnächst starten, gibt es in unserem Start-up-Radar

Aktuelle Meldungen

Alle