5 neue Start-ups MyDog365, Distribusion, Btrusted, Pacti, Kontaktlinsenlounge

In unserer Rubrik “5 neue Start-ups” gibt es Woche für Woche neue Start-ups und Internetprojekte aller Art in Kurzform. Diesmal stellen wir MyDog365, Distribusion, Btrusted, Pacti und Kontaktlinsenlounge vor. Pacti belohnt mit Geld das Erreichen eigener, guter Vorsätze.
MyDog365, Distribusion, Btrusted, Pacti, Kontaktlinsenlounge

Tagtäglich entstehen in Deutschland unzählige neue Start-ups – siehe auch unser Special Brandneue Start-ups. Leider können wir nicht alle neuen Start-ups in aller Ausführlichkeit vorstellen. In unserer Rubrik “5 neue Start-ups” gibt es deswegen Woche für Woche neue Start-ups und Internetprojekte aller Art in Kurzform.

Entertainment für Hund und Herrchen bietet MyDog365

Tägliche Aufgaben: Jeden Tag Aufgaben und Tipps von Hundeprofis als Videoanleitung oder in Textform bietet die neue App MyDog365. Sie will Hund und Herrchen einen abwechslungsreichen Alltag anbieten und damit so ganz nebenbei auch noch Erziehungsproblemen vorbeugen. Das zentrale Feature von MyDog365 ist die Tagesaufgabe: der User bekommt eine kleine Aufgabe in Video- oder Textform, die er nach Möglichkeit am jeweiligen Tag mit seinem Hund erledigen soll. Durch die tägliche Nutzung der APP bekommen die User Punkte gutgeschrieben und verbessern ihr Punktekonto. Hinter MyDog365 stehen die Gründer Eike Adler, Maik Thomas und Richard Kolodziej aus Oldenburg.

Distribusion hilft beim Verkauf von Bustickets

Reisen: Das Berliner Travel Tech Start-up Distribusion will deutsche und internationale Fernbusanbieter mit Vertriebskanälen der Reiseindustrie verbinden. Für die Busunternehmen soll so der Absatz von Fernbustickets einfacher werden, das sie ab sofort ihre Produkte über eine Vielzahl an Reisebüros, Online-Reiseportalen und Mobile-Apps anbieten können. Dazu aggregiert und standardisiert Distribusion alle Fernbusdaten und Buchungsprozesse. Gründer Julian Hauck sagt: „Heute kann jeder ohne Probleme in Reisebüros oder auf Online-Reiseportalen ein Flugticket buchen. Für Fernbustickets ist das nicht möglich, weil die technischen Voraussetzungen dafür noch nicht erfüllt sind. Das wollen wir ändern, damit der Fernbusmarkt auch international weiter wachsen kann.“

Btrusted ordnet Empfehlungsmarketing

Der gute Ruf: Mit dem Nürnberger Start-up btrusted um Gründer Tobias Mulack sollen Firmen, Handwerker und Selbständige den massenhaften und vielfach anonymen Internet-Bewertungen ein wirkungsvolles Empfehlungsmarketing entgegen setzen können. Btrusted unterstützt Unternehmen dabei, ihre Reputation im Internet sichtbar zu machen und aktiv Empfehlungen einzuholen und auch auszustellen. „Anonyme oder verfälschte Bewertungen gibt es bei btrusted nicht“, verspricht Mulack.

Mit Pacti den inneren Schweinehund überwinden

Am Schlaffitchen gepackt: Jeder kennt es, die guten Vorsätze, die schlussendlich doch wieder gebrochen werden. Damit die Vorsätze nicht zu früh mangels Selbstmotivation, Selbstdisziplin oder Selbstimpuls scheitern, soll es nun aktive Unterstützung durch das Hamburger Start-up Pacti geben. Das Start-up bietet ein Anreize mittels materieller Sanktionen. Der User definiert ein persönliches Ziel und legt einen Geldbetrag fest, den es ihn kosten würde, falls er das Ziel nicht erreicht. Verfehlt der User sein persönliches Ziel, hilft sein eigesetztes, selbst gewähltes Budget als Spende anderen Menschen. Um „Selbstbetrug“ zu vermeiden, bietet Pacti eine persönliche Schiedsrichterfunktion an: Jemand anderes entscheidet, ob das jeweilige Ziel erreicht worden ist.

Kontaklinsenlounge verkauft im Clubmodell

Durchblick: Das Leipziger E-Commerce Start-up Kontaktlinsenlounge verkauft Kontaktlinsen im Clubmodell. Über die Kontaktlinsenlounge, einen Shoppingclub mit zusätzlichem Ladengeschäft werden Kontaktlinsen zu reduzierten Preisen im Clubmodell verkauft. Hinter dem Unternehmen steht Kerstin Schilling. Kontaktlinsenlounge agiert ohne vertragliche Bindung. Für die Anmeldung ist ein Name, eine E-Mail Adresse und ein Passwort nötig. Die Mitgliedschaft ist kostenlos und an keine Mindestumsätze oder Laufzeiten gebunden.

Im Fokus: Artikel über taufrische Start-ups gibt es in unserem Special Brandneue Start-ups

Christina Cassala, Redakteurin bei deutsche-startups.de, war schon zu ihren besten Uni- Zeiten in den 90er Jahren journalistisch tätig. Gleich nach dem Volontariat arbeitete sie bei einem Branchenfachverlag in Hamburg, ehe sie 2007 zu deutsche-startups.de stieß und seither die Entwicklungen der Start-up Szene in Deutschland mit großer Neugierde beobachtet.

Aktuelle Meldungen

Alle