5 neue Start-ups Mr. Noble, Was schenkt ihr, Recommendo, Kasandria, Schöne Jahre

In unserer Rubrik “5 neue Start-ups” gibt es Woche für Woche neue Start-ups und Internetprojekte aller Art in Kurzform. Diesmal stellen wir Mr. Noble, Was schenkt ihr, Recommendo, Kasandria und Schöne Jahre. Kasandria vertreibt alles rund um das Thema schöner Wohnen und Einrichten.
Mr. Noble, Was schenkt ihr, Recommendo, Kasandria, Schöne Jahre

Tagtäglich entstehen in Deutschland unzählige neue Start-ups – siehe auch unser Special Brandneue Start-ups. Leider können wir nicht alle neuen Start-ups in aller Ausführlichkeit vorstellen. In unserer Rubrik “5 neue Start-ups” gibt es deswegen Woche für Woche neue Start-ups und Internetprojekte aller Art in Kurzform.

Mr. Noble berät den Gentleman mobil

Etikette: Mr. Noble will, so Gründer Tilman Benzin aus Schondorf am Ammersee, ein neues App-Konzept für den modernen Gentleman sein. Durch einen virtuellen Kleiderschrank vereint die App ein Nachschlagewerk der klassischen Herrenmode und eine Sammlung an dazugehörigen Tools. Heißt: Die App gibt unter anderem Anleitung über das korrekte Binden einer Krawatte, ein ABC guten Weines oder andere Dinge, die ein Mann von Welt auf dem gesellschaftlichen Parkett immer gut gebrauchen kann. Der Download ist kostenlos, für in-App-purchases fallen Kosten an. Die App ist zunächst nur für iOS verfügbar, Android soll bald folgen.

Geschenke gemeinsam organisieren auf Was schenkt ihr

Überraschung: Das Frankfurter Start-up Was schenkt ihr der Gründer Henry Lorenz, Sebastian Wagner, Konstantin Zygan will ab sofort Schenkende und Beschenkte zusammenbringen, Geschenkideen teilen, für höherwertige Präsente Gruppenbildungen ermöglichen und doppelte Geschenke vermeiden. „Wir wollen mit unserer Online-Plattform dazu beitragen, dass Geschenke persönlicher werden und der lästige Umtausch von Geschenken wegfällt“, so die Gründer. Die Festlegung von bestimmten Interessen und Wünschen des Beschenkten ermöglicht die Verlinkung zu einer Auswahl verschiedener Online-Shops, über die der User direkt seine Ideen in einen Kauf umsetzen oder einfach nach Geschenkideen suchen kann. Die Registrierung erfolgt über die eigene E-Mail Adresse oder den Facebook Account.

Neues Soziales Netzwerk heißt Recommendo

Empfehlungen: Das neue Start-up Recommendo aus Neustadt an der Weinstraße ist als neues soziales Netzwerk für Empfehlungsmarketing gestartet, bei dem es um das Suchen und Empfehlen von Marken, Produkten und Dienstleistungen im Freundeskreis gehen soll. Die Idee dahinter: “Sich sozial nahe stehende Menschen kennen Interessen und Vorlieben ihres Gegenübers nicht nur besser als jeder Algorithmus, sie verbindet auch das tiefe Vertrauen, auf die Empfehlung dieser Person zählen zu können”, so Matthias Fenz, Gründer des Start-ups. Unternehmen haben die Möglichkeit, sich mit einer „offiziellen“ Unternehmensseite zu präsentieren und als Ansprechpartner für die Verbraucher zur Verfügung zu stehen. Es ist jedoch nicht möglich, private Daten der Recommendo-Nutzer Marketingmaßnahmen zu nutzen oder sie initiativ zu bewerben.

Kasandria richtet ein

Schöner Wohnen: Kasandria ist ein Handels-Start-up Unternehmen aus dem E-Commerce Bereich. Spezialisiert hat sich das Unternehmen mit Sitz in Hamburg auf Dekoration und Möbel. Zu den Hauptaufgaben der Gesellschaft gehören die Vermarktung sowie der Vertrieb der einzelnen Produkte auf dem Portal. Kasandria wurde 2014 durch die Gesellschafter Paul Denis Gotas, Patrick Hall und Florian Baldrich gegründet.

Schöne Jahre erfüllt Wünsche der Best Ager

Ü50: „Schöne Jahre, das Leben genießen“ – so lautet das Motto, das hinter dem neuen Portal Schöne Jahre steht. Gesundheit und Fitness, Mobilität und Reise, Unterhaltung und soziale Interaktion – das neue Portal will die Bedürfnisse der schnell wachsenden Gruppe der Best Ager im Alter ab 50 erfüllen. Hinter Schöne Jahre steht Mohammadi Akhabach, Gründer und Gesellschafter der Deutschen Seniorenwerbung.

Im Fokus: Artikel über taufrische Start-ups gibt es in unserem Special Brandneue Start-ups

Christina Cassala, Redakteurin bei deutsche-startups.de, war schon zu ihren besten Uni- Zeiten in den 90er Jahren journalistisch tätig. Gleich nach dem Volontariat arbeitete sie bei einem Branchenfachverlag in Hamburg, ehe sie 2007 zu deutsche-startups.de stieß und seither die Entwicklungen der Start-up Szene in Deutschland mit großer Neugierde beobachtet.