5 neue Start-ups Taxipad, CosmoKey, Motius, Deliqat, Storyclash

In unserer Rubrik “5 neue Start-ups” gibt es Woche für Woche neue Start-ups und Internetprojekte aller Art in Kurzform. Diesmal stellen wir Taxipad, CosmoKey, Motius, Deliqat und Storyclash vor. Das österreichische Start-up filtert Nachrichten und stellt Zeitungen mit Wunschressorts zusammen.
Taxipad, CosmoKey, Motius, Deliqat, Storyclash

Tagtäglich entstehen in Deutschland unzählige neue Start-ups – siehe auch unser Special Brandneue Start-ups. Leider können wir nicht alle neuen Start-ups in aller Ausführlichkeit vorstellen. In unserer Rubrik “5 neue Start-ups” gibt es deswegen Woche für Woche neue Start-ups und Internetprojekte aller Art in Kurzform.

Taxipad unterhält Mitfahrer mobil

Dem Thema mobiles Infotainment hat sich das Ratinger Start-up Taxipad um Gründer Simon Juraschek, Taner Gecer und Bahadir Ergüllü auf die Fahnen geschrieben. Die Gründer launchten eine mobile und interaktive Tablet-Anwendung in Deutschland für Taxen. Diese sollen künftig durch Tablets in den Rücksitzen zu digitalen Informations- und Werbeplattformen ausgebaut werden. Bis ins Jahr 2016 will das Unternehmen rund 7.000 Taxen in Deutschland mit einem mobilen Entertainmentdienst ausstatten. Fahrgästen soll es somit während der Fahrt möglich werden, Informationen zu Hotels und Restaurants in der Nähe, Bahn- und Flugverbindungen, Kultur- und Veranstaltungshinweisen, Stadt- und Messeplänen abrufen und Shopping-Tipps zu erhalten. Taxipad kooperiert zum Beginn des Projektes mit der Stadt Düsseldorf und Vodafone. Noch in diesem Jahr soll der Service auf die Städte Hamburg, München, Berlin und Köln ausgeweitet werden.

Sicherer Internet-Zugang mit CosmoKey

Sicherheit: Das Bielefelder Start-up um Gründer Dominic Adenuga CosmoKey beschäftigt sich mit einer sicheren Authentifizierung von Nutzern. Es sichert Zugänge zu Firmennetzwerken über einen zweiten Kanal zusätzlich ab. CosmoKey hat es sich zum Ziel gesetzt, bestehende Sicherheitslösungen auf Consumer Level umzusetzen und den Authentifizierungsprozess mit einem zusätzlichen Gerät doppelt abzusichern. Zum Einsatz kommt hierfür ein Hardwaretoken, so groß wie ein moderner Autoschlüssel, der den Authentifizierungsprozess um einen weiteren Faktor ergänzt und mit nur einem Klick zu bedienen ist. Nur wenn der Token aktiviert ist und Benutzername und Passwort eingegeben werden, ist die Authentifizierung möglich.

Motius vermittelt IT-Studententeams

Technisches: Motius ist ein studentischer IT- und Ingenieurdienstleister. Das Team um Gründer Ziàd Bahrouni bearbeitet technische Projekte in der DACH-Region, aber auch in der Golfregion, mit interdisziplinären studentischen Teams aus einem 300-Mann starken Pool. Die Studenten arbeiten zeit- und ortsunabhängig an Projekten für die omanische Regierung oder aber für BMW oder Fujitsu in Deutschland. Die Aufträge reichen dabei von Softwareentwicklung, Gestensteuerung, Konstruktion von Bauteilen oder Schaltplanentwurf.

Deliqat generiert automatisch Rezepte nach Angeboten

Kochen und sparen: Auf Deliqat werden täglich Lebensmittelangebote auf Basis aktueller Angebotsprospekte zu Gerichten kombiniert. Der Konsument wird lokalisiert, wählt ein oder mehrere Gerichte aus und kauft mit dem automatisch generierten Einkaufszettel im Laden vor Ort ein. Die Gerichte können im Anschluss nach einer einfachen Kochbeschreibung nachgekocht werden. Der Gründer Florian Macheleidt des Berliner Unternehmens verspricht dem Konsumenten eine deutliche Einsparung von bis zu 50 Prozent auf den Einkauf.

Storyclash filtert News

Informationsflut: Was sind die beliebtesten Themen des Tages? Worüber hat heute Deutschland gesprochen? Was sind die Aufreger in der Weltwirtschaft? Welche topaktuellen Neuigkeiten gibt es aus den USA und dem Rest der Welt? Darüber informiert ab sofort Storyclash, eine neue und innovative Suchmaschine für Nachrichten aus dem österreichischen Arbing. Das von Andreas Gutzelnig entwickelte Portal durchsucht alle relevanten News-Portale der ganzen Welt. So richtig persönlich gibt sich Storyclash nach einem Facebook-Login. Dann können die Nutzer Seiten abonnieren und individuell Tageszeitung mit dem Wunschressorts zusammenstellen.

Im Fokus: Artikel über taufrische Start-ups gibt es in unserem Special Brandneue Start-ups

Christina Cassala, Redakteurin bei deutsche-startups.de, war schon zu ihren besten Uni- Zeiten in den 90er Jahren journalistisch tätig. Gleich nach dem Volontariat arbeitete sie bei einem Branchenfachverlag in Hamburg, ehe sie 2007 zu deutsche-startups.de stieß und seither die Entwicklungen der Start-up Szene in Deutschland mit großer Neugierde beobachtet.