Inkubator in der Provinz Startups Allgäu: Ein Brustkasten abseits der Metropolen

Auch abseits der großen deutschen Metropolen ist das Start-up-Fieber längst angekommen! Die Macher von Startups Allgäu beschreiben ihr Projekt als einen "Inkubator, Accelerator und Investor Programm für junge Start-ups im Allgäu mit kompetenten Mentoren aus verschiedenen Branchen".
Startups Allgäu: Ein Brustkasten abseits der Metropolen

Nicht nur in Berlin, München, Hamburg, Köln und Frankfurt tut sich massiv was in Sachen Start-ups. Auch abseits der Metropolen entdecken immer mehr Menschen die Start-up-Szene. Aber nicht jeder will gleich seine Heimat verlassen. Deswegen ist es gut, dass es Projekte wie den Black Forest Accelerator gibt. Das Förderprogramm für Geschäftsideen im Bereich Gesundheit und Fitness residiert dabei in Lahr, einer 40.000-Einwohner-Stadt gut 40 Kilometer nördlich von Freiburg. Ebenfalls in der Provinz sitzt Startups Allgäu. Die Macher des Projektes, Marc Wenz (Gründer von Iconic Brands) und Stefan Bartenschlager (Gründer von InsideAll) beschreiben Startups Allgäu als einen “Inkubator, Accelerator und Investor Programm für junge Start-ups im Allgäu mit kompetenten Mentoren aus verschiedenen Branchen”.

ds-startups-allgau

Startups Allgäu leiste Hilfe, den gesamten Gründungsprozess zu optimieren und zu beschleunigen. Als Inkubator und Accelerator verbindee das Unternehmen die Start-ups mit professionellen Partnern, die mit ihrer Erfahrung und ihrem Know-how den Gründungsprozess vereinfachen und vorantreiben. Startups Allgäu vermittele den Gründern moderne Büroräume und biete Unterstützung im Marketing, Branding und Controlling. Darüber hinaus verfüge das Unternehmen über hervorragende Kontakte in die IT- und Onlinebranche und könne umgehend fehlende Lücken schließen, teilen die Macher aus Bad Wörishofen, der größten Stadt im schwäbischen Landkreis Unterallgäu (etwa 80 km westlich von München), mit.

Gründer und alle, die es werden wollen, können sich ab sofort für Startups Allgäu bewerben. “Dabei genügt ein kurzer Bewerbungstext. Denn die Idee steht im Vordergrund. Gibt es diese bereits audiovisuell, kann auch ein Video der Bewerbung hinzugefügt werden. Experten prüfen nach Eingang die Bewerbung und melden sich nach kurzer Beratung bei den Anwärtern zurück”, teilt das bayerische Team mit. Auch Mitmenschen, die nicht aus dem Allgäu kommen dürfen sich bei Startups Allgäu bewerben.

Foto: Neuschwanstein region areal photograph with fields stripes, roads and Alpsee lake from Shutterstock

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.

Aktuelle Meldungen

Alle