5 neue Start-ups Velibre, Babylotta, Sportmeo, Selbstwohnen, Orthosystem

In unserer Rubrik “5 neue Start-ups” gibt es Woche für Woche neue Start-ups und Internetprojekte aller Art in Kurzform. Diesmal stellen wir Velibre, Babylotta, Sportmeo, Selbstwohnen und Orthosystem. Selbstwohnen ist ein Lifestyleportal für die ältere Gerneration. Dort können sie altersgerechte Artikel kaufen, die dennoch schick aussehen sollen.
Velibre, Babylotta, Sportmeo, Selbstwohnen, Orthosystem

Tagtäglich entstehen in Deutschland unzählige neue Start-ups – siehe auch unser Special Brandneue Start-ups. Leider können wir nicht alle neuen Start-ups in aller Ausführlichkeit vorstellen. In unserer Rubrik “5 neue Start-ups” gibt es deswegen Woche für Woche neue Start-ups und Internetprojekte aller Art in Kurzform.

Velibre will Müll bei Kaffeekapseln minimieren

Gut verpackt: Der Markt mit Kaffeekapseln boomt. In diesem mischt ab sofort auch Velibre mit. Das Bremer Start-up entwickelt, produziert und vermarktet Kaffeekapseln. Allerdings hat sich das Unternehmen zum Ziele gesetzt, diese deutlich kostengünstiger zu verkaufen und gleichzeitig auch den anfallenden Müll zu reduzierten. „Es ging uns bei der Entwicklung der Velibre Kaffeekapsel darum, durch ein entsprechendes Design mit weniger Verpackungsmaterial auszukommen. Das einzigartige Design unserer vollkommen verschlossenen Kapsel stellt sicher, dass sich das besondere Aroma und der Duft des Espresso erst in der Tasse entfalten“, verspricht Gründer David Wolf-Rooney. Derzeit bietet Velibre fünf verschiedene Geschmacksrichtungen an, die auch in einer gemischten Box zu je 42 Kapseln für knapp 13 Euro bestellt werden können.

Bio-Babysachen gibts auf Babylotta

Nestbau: Wenn sich Nachwuchs ankündigt, müssen viele Dinge angeschafft werden. Viele Eltern achten spätestens dann auf ökologische Produkte. Bestellt können diese ab sofort bei Babylotta, der als Onlineshop für Bio Babyprodukte gestartet ist. Babylotta hat seinen Sitz in München und wurde von Andre Ulrich gegründet. Seinen Angaben nach sind bereits über 1.500 Produkte gelistet. Davon, so der Gründer, seien 90 Prozent nach Bio, Gots oder Fair Trade zertifiziert Neben Kleidung können über den Shop auch Geschenkartikel, Spielzeug sowie Accessoires für die Kleinsten bezogen werden.

Sportmeo vereinfacht Sportverabredungen

Buchungen: Das Onlineportal Sportmeo will künftig die Kursbuchung und Organisation für Vereine und Fitnessstudios vereinfachen. Sportler können nun jederzeit am Smartphone, Tablet & Computer sehen, wie ausgelastet aktuelle Kurse oder Sportplätze sind und sich online an-/abmelden. Die Cloudlösung kann von Vereinen kostenlos genutzt werden, für den Verein oder den Fitnessstudiobetreiber ermöglicht es eine einfache Kurs-, Raum- und Trainerverwaltung und sorgt somit für mehr Transparenz über Auslastung der Kurse und Sportgeräte. Neben Sportarten die in Kursen stattfinden, können auch Ballsportarten ideal mit SPORTMEO organisiert werden. So nutzen z.B. erste Fussball- und Tennisvereine ihr eigenes Sportmeo-Portal für die Buchung der Fussball- und Tennisplätze. Gegründet wurde Sportmeo von Jens Freiberger und Lars Poppke mit Sitz in Ibbenbüren (bei Osnabrück).

Selbstwohnen ist Lifestyleportal für 50plus

Einrichten im Alter: Das Start-up Selbstwohnen ist als 50plus Lifestyle-Shop in Weilheim gestartet. „Hilfsmittel und altersgerechte Produkte gibt es genug, aber wenige, die man wirklich haben will“, sagt Gründer Hubertus von Wulffen. Aus diesem Grund hat sich das Unternehmen zur Aufgabe gemacht, anspruchsvoll gestaltete, hochwertige Produkte für ältere Menschen aufzuspüren und diesen mit selbstwohnen einen Marktplatz zu bieten. Ergänzt wird der Online-Shop durch eine Ratgeberseite mit praktischen Informationen und Hilfestellungen für den Alltag.

Gut schlafen mit Orthosystem

Gut gebettet: Für gesunden Schlaf ist die richtige Matratze unerlässlich. Und obwohl die Auswahl groß ist, ist es nicht leicht, die passende zu finden. Mit Orthosystem ist ein Konfigurator gestartet, mit welchem es möglich sein soll, eine individuell angepasste Matratze zu bestellen. Insgesamt sind 18 persönliche Daten und Fragen wie Gewicht, Größe, Konfektionsgrösse, Matratzengröße und Schlafvorlieben zu beantworten. Alle Daten werden im Anschluss in Zusammenarbeit mit einer Matratzenmanufaktur aus dem Schwarzwald ausgewertet, heißt es aus dem Unternehmen um Gründer Dirk Oberle aus Neuried (bei München).

Im Fokus: Artikel über taufrische Start-ups gibt es in unserem Special Brandneue Start-ups

Christina Cassala, Redakteurin bei deutsche-startups.de, war schon zu ihren besten Uni- Zeiten in den 90er Jahren journalistisch tätig. Gleich nach dem Volontariat arbeitete sie bei einem Branchenfachverlag in Hamburg, ehe sie 2007 zu deutsche-startups.de stieß und seither die Entwicklungen der Start-up Szene in Deutschland mit großer Neugierde beobachtet.

Aktuelle Meldungen

Alle