Finanzspritze HitFox-Tochter ad2games sammelt 9 Millionen ein

"3TS ist der perfekte Partner für eine Firma wie uns, die in einem sehr dynamischen Markt arbeitet. Mit der Investition werden wir unsere Behavioral User Targeting-Technologie weiter entwickeln und unser Team stärken", sagt Albert Schwarzmeier von ad2games. 9 Millionen Dollar fließen in das Start-up.
HitFox-Tochter ad2games sammelt 9 Millionen ein

Schon wieder Neuigkeiten aus dem HitFox-Imperium: Das Unternehmen ad2games, ein Performance Marketing-Start-up der Firmenschmiede sammelt stattliche 9 Millionen US-Dollar ein. Das frische Kapital soll in die Weiterentwicklung der Ad-Tech-Plattform und globale Expansion fließen. ad2games mit seinen 75 Mitarbeitern hilft Unternehmen wie Bigpoint, Gameforge und Goodgame Studios neue Spieler zu gewinnen.

Die Finanzspritze stammt von 3TS Capital Partners, einem Kapitalgeber mit mit Büros in Budapest, Bukarest, Istanbul, Prag, Wien und Warschau, der HitFox Group und dem Management der Firma. Das Start-up wird von Albert Schwarzmeier (CEO) und Johannes Rolf (CMO) geführt. ad2games wurde 2012 von HitFox übernommen. “3TS ist der perfekte Partner für eine Firma wie uns, die in einem sehr dynamischen Markt arbeitet. Mit der Investition werden wir unsere Behavioral User Targeting-Technologie weiter entwickeln und unser Team stärken. Der 81,5 Milliarden Dollar schwere Spielemarkt wächst sehr schnell – die Finanzierung wird uns dabei helfen unsere Position als einer der globalen Marktführer weiter auszubauen”, sagt Schwarzmeier.

Passend zum Thema: “HitFox startet Firmenschmiede für den FinTech­Markt

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.