Start-up-Radar Community Life will den Versicherungmarkt aufmischen

Schon vor dem Startschuss hinterlassen viele Start-ups, die demnächst an den Start gehen wollen, erste Lebenszeichen im Netz. Alle diese Jungfirmen sammelt deutsche-startups.de im Start-up-Radar. So auch Community Life, ein Start-up, das Versicherungen komplett online anbietet.
Community Life will den Versicherungmarkt aufmischen

In den Startlöchern steht derzeit Community Life, ein Start-up mit Sitz in Kelkheim bei Frankfurt, das Versicherungen komplett online anbietet. Geführt wird das junge Unternehmen, das mit Swiss Re zusammenarbeitet, von Claudia
Lang und ihrem Ehemann Stefan Keck. “Gelingt ihnen das Experiment, könnte das die ganze Versicherungsbranche aufmischen”, schreibt die Süddeutsche Zeitung über das junge Unternehmen.

Und so sieht sich das Start-up selbst: “Das internetbasierte Unternehmen bietet Versicherungen für Verbraucher, die alles gern selbst in der Hand haben. Im Blog von Community Life ist bereits darüber zu lesen, wie Kunden ihre Versicherungsangelegenheiten im digitalen Zeitalter erledigen wollen und wie schwer sich die etablierten Versicherungsplatzhirsche tun, darauf einzugehen”. Abschluss zum Festpreis und Kundenservice seien übers Netz möglich. Verbraucher könnten ihre Verträge und persönliche Daten jederzeit online einsehen und eigenständig verwalten. “Wer mag, kann sich zudem auf den geradeentstehenden Web- und Facebook-Auftritten mit anderen Mitgliedern austauschen, und Ideen für Verbesserungen vorschlagen”.

Unser Start-up-Radar ist somit eine Liste mit Jungfirmen, die die deutsche Gründerszene demnächst bereichern werden. Start-ups, die in den nächsten Wochen und Monaten das Licht der Welt erblicken und schon ein Lebenszeichen hinterlassen haben, dürfen sich bei uns melden. Wir berichten gerne über Euch!

Im Fokus: Artikel über Start-ups, die demnächst starten, gibt es in unserem Start-up-Radar

Geboren 1978, studierte Soziologie, Politik und Psychologie an der Freien Universität in Berlin. Erste journalistische Erfahrungen sammelte sie im Jahr 2000 im Onlineressort des Medienfachdiensts “kressreport”. Ein Jahr später zog es sie ins Ruhrgebiet zu “Unicum”. Seit 2008 gehört Veronika Hüsing zum Redaktionsteam von deutsche-startups.de.