5 neue Start-ups Mypaketkasten, Shameless Smoothies, Tour, kaputt.de, Veerkant

In unserer Rubrik “5 neue Start-ups” gibt es Woche für Woche neue Start-ups und Internetprojekte aller Art in Kurzform. Diesmal stellen wir Mypaketkasten, Shameless Smoothies, Tour, kaputt.de und Veerkant näher vor. Das automatisierte Fahrtenbuch Tour erkennt und erfasst mittels GPS selbstständig Touren.
Mypaketkasten, Shameless Smoothies, Tour, kaputt.de, Veerkant

Tagtäglich entstehen in Deutschland unzählige neue Start-ups – siehe auch unser Special Brandneue Start-ups. Leider können wir nicht alle neuen Start-ups in aller Ausführlichkeit vorstellen. In unserer Rubrik “5 neue Start-ups” gibt es deswegen Woche für Woche neue Start-ups und Internetprojekte aller Art in Kurzform.

Dank Mypaketkasten nie wieder Pakete abholen

Der häufige Gang zur Postfiliale oder zum Nachbarn, um online bestellte Pakete abzuholen, nervt. Das Start-up Mypaketkasten hilft: Wie der Name schon sagt vertreiben die Gründer Carina und Michael Haller fertige Paketkasten, die Hausbesitzer neben ihrem Briefkasten aufstellen können. Zusteller legen ihre Pakete einfach darin ab, sobald man die entsprechende Genehmigung erteilt hat. Ein besonderes System verhindert, dass Fremde an die eingelegten Pakete herankommen. Sonstige Besonderheiten: Nutzer können ihren Paketkasten selbst designen, außerdem soll es in Bälde eine Kühlfunktion für Medikamente und eine Benachrichtigungsfunktion geben. Das Start-up sitzt in Deggendorf.

Shameless Smoothies

Wer auf fruchtige Smoothies steht, aber die Eigenproduktion scheut, sollte sich mit Shameless Smoothies befassen: Das Schwabinger Start-up vertreibt Pulver aus gefriergetrockneten Früchten, die sich mit einem Glas Wasser sofort in einen leckeren Smoothie verwandeln lassen. Das Versprechen: „Nur Früchte. Sonst nichts. Kein Zuckerzusatz. Keine Konservierungsstoffe. Keine Geschmacksverstärker. Keine Farbstoffe.“ Die drei Smoothie-Mischer Katrin Krieger, Nadine Sinclair und Paul Sinclair verschicken neben den üblichen Boxen auch ein Probierset für 7,95 Euro.

Tour zeichnet Autofahrten selbstständig auf

Self-Tracking fürs Auto: Die iPhone-App Tour ist ein automatisiertes Fahrtenbuch, das Touren mittels GPS selbstständig erkennt und erfasst. So entfällt für Nutzer die manuelle Erfassung von Kilometerständen, Orten und Fahrtrouten. Die Anwendung erkennt, ob man mit dem Auto oder zu Fuß unterwegs ist, und präsentiert abends alle Fahrten in einer Übersicht. Als User kann man die Fahrten verschiedenen Kategorien wie „geschäftlich“, „privat“ oder „Arbeitsweg“ zuordnen und bestimmte Orte speichern. Nur eines sollte man nicht vergessen: morgens die Aufzeichnungsfunktion zu aktivieren. Hinter dem österreichischen Start-up stehen Wolfgang Brandhuber, Mario Breid und Thomas Einwaller.

Mit kaputt.de Geräte wieder heile machen

Ist das Smartphone vom Tisch gefallen oder muss ein Akku getauscht werden, finden Nutzer bei kaputt.de eine hilfreiche Anlaufstelle: Auf dem Reparaturportal gibt es Anleitungen zur Reparatur, professionelle Reparaturdienste sowie Anbieter von Ersatzteilen und Neuprodukten. Auch Amateur-Reparateure können in der Community ihre Dienste anbieten und sogar Geld damit verdienen. Die Berliner Gründer  Moritz Zyrewitz und Alexander Maletz wollen ihren Service für sämtliche Elektronikgeräte bereit stellen, starten während der Betaphase aber zunächst mit Smartphones.

Veerkant präsentiert zeitgenössische Kunst

Kunst entdecken: Die Plattform Veerkant präsentiert Kunstwerke im Pinterest- und Tumblr-Stil. Beim Scrollen sollen Nutzer zeitgenössische Kunst spielerisch entdecken und erleben: Ein Algorithmus erkennt den eigenen Geschmack und zeigt weitere, interessante Bilder an. Zum Start präsentieren die Gründer Johannes Hoppe, Tim Borchmann und Lucas Wagner circa 1000 Bilder von 150 Künstlern. Wird ein Bild verkauft, erhält das Potsdamer Start-up eine Kommission vom Künstler.

Im Fokus: Artikel über taufrische Start-ups gibt es in unserem Special Brandneue Start-ups

Seit Mai 2009 schreibt Yvonne für deutsche-startups.de Gründerportraits, Start-up-Geschichten und mehr – ihre besondere Begeisterung gilt Geschäftsideen mit gesellschaftlich-sozialer Relevanz. Sie tummelt sich auch im Ausland – immer auf der Suche nach spannenden Gründerpersönlichkeiten und Geschäftsideen.